Automobile Ausstattungsmerkmale (S7E3)

PROST! Wir sind die Coolsten wenn wir cruisen. Außerdem vergisst Jan einen wichtigen Eintrag von seiner Liste.

  
0:00
-53:27

In dieser Folge von THE SCOTCH Enlightenment: Wir nehmen unsere Autos unter die Lupe und unterhalten uns vom Winterreifen bis zum Sonnendach über die vielen großen und kleinen Ausstattungsmerkmale unserer fahrbaren Untersätze. Welches Ausstattungsmerkmal Jan in seiner Liste beinahe vergessen hätte, wird euch schockieren!!!


Lasst uns in den Kommentaren wissen, was Ihr von den Themen haltet, die wir heute besprochen haben.

Folgen könnt Ihr uns außerdem bei Instagram für nachdenkliche Sprüche mit Bilder, gelegentliche Insights und anderen Stuff: @ScotchEnlighten

Selbstredend freuen wir uns über vergebene Sterne auf Apple Podcasts und zugehörige Rezensionen.

Und für diejenigen, die zu viel Geld übrig und Freude an unserem Schabernack haben: Wir wollen (erstmal) keine direkten Zuwendungen. Wir freuen uns vielmehr, wenn Ihr uns helft, unseren Dienstleister Auphonic zu bezahlen, den wir für die Postproduktion unserer Folgen nutzen.


Und nun die so computergenerierte wie unkorrigierte Transkription dieser Folge:

Prost

Jan:

[0:03] Prost.

Dan:

[0:10] Brust.

Jan:

[0:12] Mit der Folge drei in der siebten Staffel,

ähm mit dem Thema Automobile Ausstattungsmerkmale und äh wie jedes Mal vor dem eigentlichen Thema, dass ähm fast genauso wichtige Thema, nämlich die Getränkefrage. Was gibt's denn bei dir heute interessantes?

Dan:

[0:37] Ich ähm streifte kürzlich durch seinen Supermarkt auf der Suche ähm nach was Gutem zu essen. Und äh dann blieb ich vor einem Regal stehen und dachte mir, das kann doch nicht sein.

Dmax Offroad Hell

https://presse.discovery.de/post/abenteuer-ist-dein-bier-alaska-black-und-offroad-hell

[0:47] Kann doch echt nicht sein. Da lachen mich an. Ähm mehrere Dosen, Dmaxbier,

DMAX äh bist, genau, der genau, der, der Fernsehsender für Männer, äh wie sie sich nennen, äh hat offenbar ein eigenes Bier gebrandet und es nennt sich Offroad Hell,

Es gibt auch noch ein Alaska Black, aber und äh das Praktische an diesem Offroad-Hell ist, dass äh tatsächlich ein Auto drauf ist,

Was ich auch ziemlich unverantwortlich finde, ich meine Autos und äh Alkohol vertragen sich einfach nicht,

Aber ähm na ja, der der Sender für,

Anführungszeichen, richtige Männer, Anführungszeichen. Ähm wer weiß, dass sicherlich besser als ich. Was weiß ich schon. Und ja, da.

Jan:

[1:40] Ich.

Dan:

[1:41] Und ich kann nur wärmstens die Pressemitteilung äh vom Medienkonzern Discovery zu dem DMAX ja gehört, empfehlen, in der sie äh ihr neues Bier feiern. Das ist ähm das ist feinstes PR-Spray. Da wird ähm

werden so schöne Dinger äh gesagt wie,

Schwarzbier Alaska Black und dem Lager Offroad Hell sowie ihren auffallenden Dosengestaltungen, Klammer auf, so habe ich's entdeckt, Klammer zu,

treffen wir die Markenwelten von DMAX und deren Zielgruppe punktgenau

Wir freuen uns auf Aufmerksamkeitsstarke Aktionen im Handel und gute Wiederkaufswerte. Das ist natürlich äh das, was man in eine Pressemeldung schreibt,

Das ist wunderbares äh,

Pressemeldungsdeutsch äh das Einzige, was man wirklich äh so äh vor dem ersten Schluck positives sagen kann, ist, dass die Dose recht stabil ist.

Jan:

[2:39] Okay, toll. Ja, es ist ja wirklich so, dass dass so Dosendesign oder auch Etiketten-Design, das macht extrem viel aus, ne?

Dan:

[2:48] Ja. Und ähm wie äh langjähriger Hörer dieses Podcasts wissen, äh und Hörerinnen natürlich auch, äh kaufe ich mein Bier strikt nach Dose.

Jan:

[2:59] Ja, siehst du? Es funktioniert.

Dan:

[3:02] Ja, es funktioniert und der erste Schluck ist, na ja, unspektakulär.

Jan:

[3:09] Wenn es wenn es ein Helles ist, als äh ähm Bierstil, dann kann es jetzt auch nicht unbedingt spektakulär sein, die Frage ist, ist es halt als helles okay, ich glaube nicht, dass es so wahnsinnig gut ist. Das kann ich mir nicht vorstellen, aber,

Es reicht ja, wenn es solides, ein solides, helles ist, ne.

Dan:

[3:26] Ja, also das mit der sehr dezenten bitter Note nehme ich den sofort ab und ich mag's halt ähm durchaus kräftig bitter und deswegen.

Jan:

[3:35] Dann darfst du aber kein Helles kaufen. Dann musst du äh Pils oder irgendwas.

Dan:

[3:40] Aber ich muss hier ja auch ein Thema bleiben, ne.

Jan:

[3:44] Ja, ich finde das auch in Ordnung. Das ist auch hat auch alles seine seine Richtigkeit.

Dan:

[3:49] Gut. Aber ähm genug von mir zu dir, was trinkst du?

Bitburger Maibock

https://www.bitburger.de/biere/premium-klassiker/maibock/

Jan:

[3:54] Ja, bei mir ist ja Maybob Zeit, ähm äh.

Dan:

[3:57] Wann ist eigentlich aus der Winterbockzeit die Zeit geworden?

Jan:

[4:04] Winterblöcke hatte ich nicht viel, glaube ich,

Äh es geht aber eigentlich, also wenn man will, geht das ja fließend ineinander über und zwar auch ähm in beide Richtungen, also nach Maibock kannst du eigentlich auch schon wieder die ersten Winterböcke wahrscheinlich was kriegen. Nee, also ich habe jetzt beschlossen, solange ich noch immer ähm,

irgendwo ein Maibock finde, den ich jetzt äh hier noch nicht im Podcast getrunken habe. Ähm,

Wird halt noch mal einer geholt. Ich habe jetzt, es wird langsam schwieriger, es kann sein, dass das der letzte ist. Äh mehr wissen wir dann äh nächstes Mal. Äh es ist jetzt auch schon schon

sage ich mal, einer von denen Maiböcken, die ich jetzt vielleicht normalerweise nicht unbedingt kaufen würde, aber einen anderen habe ich nicht mehr gefunden,

Und zwar gibt es bei mir heute den äh Bitburger Maybock. Den hatte ich noch nie, aber ich sage mal so was wie Bitburger, kaufe ich halt normalerweise auch,

nicht, eher nicht, sage ich mal.

Dan:

[4:58] Ich meine, da hat man ja auch nichts von.

Jan:

[5:03] Nö, aber ich muss sagen, der Maibox schmeckt halt wie ein Maibock, ähm das ist okay, das kann man so machen.

Dan:

[5:11] Super.

Jan:

[5:11] Habe ich jetzt ähm schmeckt, wird äh,

äh wird mir die äh widmet bei der Aufnahme gut zur Seite stehen, nehme ich an,

Und damit äh würde ich sagen, liken wir mal zum Thema über Automobile Ausstattungsmerkmale,

Dann äh erzähl uns doch mal, welches ähm Ausstattungsmerkmal du dir rausgepickt hast, um es jetzt ein wenig näher zu erläutern.

Isofix

https://op.europa.eu/en/publication-detail/-/publication/ed79516b-1dad-11ea-95ab-01aa75ed71a1

Dan:

[5:36] Da habe ich mir Isofix ausgesucht,

Isofix, das sind die kleinen Metallbügel, die hinten in der in der Sitzritze stecken, an die man einen Kindersitz anbringen kann.

Jan:

[5:51] Okay, deswegen sagt mir das überhaupt nichts, weil ich noch nie gebraucht.

Dan:

[5:56] Und ISOfix ist eine grandiose Erfindung. Äh es sind aber nicht nur diese kleinen Metallbügel. Es ist ein ganzer ähm ISO-Standard, der dann äh sich ganz schnell auswächst ähm

zu ähm Testaufbauten,

wie viel Belastung so ein Kindersitz, der da eingebaut ist, ähm in welcher Richtung aushalten muss,

Äh es ist auch genormt, äh wie diese Metallbügel sitzen, sodass jedes Mal die Kindersitze,

Mit ihren kleinen Greifärmchen da einrasten können. Es ist ein ganz fantastisch nerdiges Thema.

sind äh die beispielsweise sind die ähm diese kleinen äh Stahlrohre aus oder nee, nicht Stahlstäbe, aus denen das Ding zurechtgebogen sind, sind sechs Millimeter stark,

Ganz wichtig. Äh und äh eine und haben einen genormten Abstand von lass mich jetzt keinen Schwachsinn erzählen. Ich glaube, zweihundertachtzig Millimetern.

[6:59] Und äh ja, die werden hm,

Die sind eigentlich in jedem modernen Auto seit äh schon äh einigen Jahren auf der Rückwand verbaut. Ähm bei manchen sogar auch noch aufm Beifahrersitz.

Logischerweise nicht auf dem Fahrersitz. Und ähm,

Sind ganz fantastisch, einfach weil äh wenn man mehrere ähm zwischen mehreren Autos ähm mal äh den Kindersitz jonglieren muss, weil das Kind mal mit dem Auto mitfährt, mal mit dem anderen, dann äh,

ist das echt ein Gottesgeschenk, vor allem weil man nicht mit irgendwelchen Gurken rumfummeln muss, äh die für Kleinkinder sowieso nicht geeignet sind, weil man einfach die Sachen reinklickt und,

und nicht äh die,

noch äh komplizierter äh wie es bei manchen äh Kindersitzen üblich ist, die Gurte in irgendwelche Schlitze in dem äh Sitz einfügen, irgendwelche Hebel unbedingt los, muss man alles nicht,

Drücken, rausziehen, übertragen, Knöpfchen drücken, äh einrasten lassen, fertig ist die Möhre.

Jan:

[8:00] Ja, das ist cool. Das ist sowas, was man gar nicht unbedingt sieht, aber was ähm wenn man's denn braucht, total nützlich ist und ziemlich clever.

Dan:

[8:08] Ja. Vor allem gibt's inzwischen äh sogar Hundeboxen, ähm die man da einrasten kann.

Jan:

[8:14] Macht ja auch Sinn.

Dan:

[8:14] Ja, genau, wenn man nicht will, dass der Köter die äh Karre voll hat, dann ist äh dann ist sowas auch äh super und ähm ich ich meine schon gesehen zu haben, dass es auch diverse andere Dinge gibt, die man da einrasten kann

weil äh wenn sich erstmal ein sinnvoller Standard etabliert hat, dann gibt's immer irgendjemanden, der was Lustiges äh darauf aufsetzen,

wo man sich hinterher fragt, wieso ist man nicht von Anfang an drauf gekommen?

Jan:

[8:37] Ja, also ich könnte mir auch vorstellen, dass man einfach so Transportboxen hat, die da genau reinpassen soll, dann hast du halt noch mal so ein bisschen äh zusätzlichen Kofferraum, ohne gleich die Sitze umklappen zu müssen und sowas, ne?

Dan:

[8:48] Ja, genau. Kann man sich viel äh denken und werden wer ein bisschen bastelfreudig und fähig ist, äh kann da sicher auch sehr, sehr coole Sachen mit bauen.

Sonnendach

[8:59] Das ist der Isofix. Das haben wir in unserem einen Auto,

und was wir nicht in unserem Auto haben, ist mein anderes Feature, das ist das Sonnendach. In unserem anderen Auto ähm,

Wir haben also wir haben äh glücklicherweise zwei Autos, äh ein praktisches und ein ähm,

und ein, wie soll man sagen, ein, ein, ein Auto für die Praxis und eins für den Spaß. Und das für den Spaß äh hat nicht nur ein Sonntag, es ist ein Cabrio,

gehört nicht mir, gehört meiner Frau, ist ein Golf eins Cabrio, wunderschönes Ding. Ähm

macht super Laune damit, äh im Sommer hier im Umland von Berlin auf kleinen Landstraßen rumzukurven und zu denen von mir schon sattsam äh beschriebenen äh kleinen Gaststätten,

und äh eine leckere Wildschweinbratwurst zu essen. Also gibt nichts schöneres und das ähm und äh auch früher war das Sonnendach immer toll, wenn man, vor allem, wenn man's so aufkurbeln konnte und dann äh,

rausgucken konnte. Gibt einfach äh allem äh wunderbares Gefühl ähm,

Wenn das Auto einem schon äh ein bisschen das Gefühl von Autonomie und Freiheit gibt, dann äh verstärkt das Sonnendach das nur noch. Und dafür ist es wirklich, wirklich super.

Jan:

[10:21] Verstehen, ja. Ja, finde ich gut. Ja, okay, wollt's noch was ergänzen oder.

Dan:

[10:30] Nö, das war's auch schon. Ähm zum äh Sonnendach ist einfach toll und ähm macht Spaß und ähm Isofix ist praktisch und natürlich hat ein Golf eins Cabrio kein IsoFix, was natürlich ein Riesenärger ist, weil man dafür dann einen extra Kindersitz braucht.

Jan:

[10:46] Man kann nicht alles haben.

Dan:

[10:48] Ja

Jan:

[10:50] Mein erstes äh Feature, mein mein erstes Ausstattungs äh Merkmal ist äh eine Smartphone-App,

Smartphone-App

[10:58] Das ist eigentlich so ein Feature, wo ich denke, warum hat das eigentlich nicht jedes verdammte Auto? Ähm,

also ich selber hatte jetzt auch noch nie ein Auto in Gebrauch, das eine zugehörige App hat, aber ich äh kenne das so ein bisschen und,

also das damit kann man halt so lustige Sachen machen wie, also zum einen kann man damit das Auto aufmachen und vielleicht auch starten, je nachdem, was sich,

Super praktisch finde, weil mir ich weiß nicht, warum wir im Jahr zweitausendeinundzwanzig immer noch einen Autoschlüssel zwingend brauchen. Ähm ich sage mal so, als Backup, wenn gar nichts mehr geht, ist es ja nett, aber das weiß ich nicht. Normalerweise würde mir doch so eine App reichen.

Dan:

[11:37] Mhm.

Jan:

[11:39] Aber auch äh ich sage mal, es ist ein bisschen kälter und man möchte vor dem Losfahren vielleicht rechtzeitig schon mal die Scheiben bisschen vorwärmen, falls da Eis drauf ist oder man möchte einfach,

Standheizung schon mal anmachen, ohne rauszurennen und den Motor schon mal anzumachen, sondern das kann man einfach per App machen. Warum, ne?

Dan:

[11:58] Ja

Jan:

[12:00] Das ist so eine Sache, so sollte eigentlich längst längst jedes Auto haben, haben leider nur äh immer noch eher wenige.

ähm haben vor allen Dingen diese diese elektrischen Fahrzeuge viel, da ist es vielleicht auch ein bisschen einfacher, weil das eh alles elektrisch ist, aber,

Kann, denke ich, auch mitm Verbrenner, mit so einer App äh so so alles Mögliche umsetzen, wenn man das möchte.

Dan:

[12:24] Also ich äh ich als Großstädter ähm äh habe ja auch ganz viele Autos, die ich mit der App steuern kann,

Hier gibt's ja diese Carsharing-Autos, wo man dann auch ähm, ne, wo die man, die man per äh App öffnen kann, schon äh bevor man davor steht,

Wenn man, ne, komm, äh,

Spontan ausm Bus gesprungen, hast einen Rieseneinkauf dabei, den du jetzt nicht nochmal in den Bus äh schleppen willst, weil auf der

Peer-Tüte, weil du keine ordentliche Plastiktüte mehr bekommst. Oben die Eier drauf liegen und weiß ganz genau, im überfüllten Bus äh wird das ein Desaster. So, dann äh dann schaust du eben auf deine Smartphone-App, ähm siehst, och,

hundertfünfzig Meter um die Ecke, steht ein äh Carsharing Auto

reservierst dir das, gehst dahin und wenden du's schon äh in paar Metern Entfernung siehst, entsperrst du das Ding und kommst da an,

hast das Handy schon wieder in die Tasche gesteckt, um meine Hand frei zu haben und die Tür zu öffnen, hervorragend.

Und außerdem, wenn du das Auto nicht findest, kannst du bei manchen Anbietern sogar die äh äh die äh Warnblinker einmal aufleuchten lassen.

Jan:

[13:31] Ja, auch so was, ne? Genau, auch so was. Auch überhaupt also angenommen ist es jetzt kein kein Carsharing-Auto, sondern ist vielleicht mein eigenes,

Aber ich habe vergessen, wo ich's parke, äh wo ich's geparkt habe. Die App kann mir das ja einfach sagen. Ich meine, Google Maps hat auch so eine Funktion, wo ich das denn eintragen kann, aber vielleicht habe ich das vergessen. Keine Ahnung. Also,

Ja, ich versteh's nicht. Ich weiß nicht, warum ich jedes Auto eine zugehörige App hat. Ähm wir haben, wie gesagt, zweitausendeinundzwanzig. Es ist mir,

ein Rätsel. Ähm aber auf jeden Fall stelle ich mir da ganz viele tolle Anwendungsfälle vor und ähm ja, hoffentlich,

verbreitet sich das Feature äh in Zukunft mal ein bisschen mehr noch. Und äh mein anderes Ausstattungsmerkmal ist aber eins, was jedes Auto hat, weil es jedes Auto haben muss. Das ist der sogenannte E-Call,

Ecall

[14:22] Der äh Folgendes macht, der ruft im Prinzip ähm Rettungskräfte, wenn man einen Unfall gebaut hat,

und das macht er automatisch. Also es hat seit ähm weiß nicht genau wie lange, aber seit wirklich geraumer Zeit muss jedes neue Auto das in der EU zugelassen wird.

[14:41] Dieses System integriert haben und das System besteht halt zum einen aus äh einem GPS-Modul, das in diesen Autos drin ist und eben auch einer ähm elektronischen SIM-Karte, so dass die Autos praktisch ständig,

ähm äh ständig äh ihre ihren Standort mitteilen können. Das ist natürlich auch irgendwie so das sind Überwachungsstaatsmäßig äh.

[15:05] Kann man da irgendau kann man das durchaus auch sehr skeptisch sehen, was sich in Teilen äh auch tue, aber,

Ich sage mal so, als Feature, dass vielleicht auch einfach mal ein Leben retten kann, ist es schon eine eine interessante und geile Sache, dass es so unbedingt Vorschrift ist und dass man's auch nicht abschalten kann. Sind so Sachen ähm,

dich nicht so gut finde, aber als System an sich ähm,

Ja, irgendwo abgefahren und so ein bisschen Science-Fiction und äh deswegen finde ich das recht bemerkenswert.

Dan:

[15:34] Ja, ich meine, es wäre äh ein uneingeschränkt äh eine uneingeschränkte super Sache, wenn man Politikern und Beamten vertrauen könnte.

Jan:

[15:41] Ja, was man natürlich nicht kann.

[15:48] Ja, dass wir ähm das sind meine beiden Ausstellungsmerkmale und dann können wir jetzt mal in die Listen einsteigen.

Dan:

[15:56] Und in die Listen steigen wir ein, wir erheben uns geradezu in die Liste mit den elektrischen Fensterhebern.

Elektrische Fensterheber

Jan:

[16:05] Ja, ähm als jemand, der ähm äh,

In einer Welt aufgewachsen ist, in der es sie noch nicht gab. Also ich weiß nur, als sie auf einmal so aufkam, war das echt noch so richtiges Science-Fiction und ähm,

Ja und ich, also ich finde es bis heute geil, dass dass man da heute einfach nur so auf Knopf drücken geht, die Scheibe runter, während man früher wie so ein Hornochsel da kurbeln musste. Es dauert,

frei. Also äh auf jeden Fall ein unterschätztes äh Ausstattungsmerkmal.

Dan:

[16:42] Sehr gut. Ja,

dem schließe ich mich an, also elektrische Fensterheber sind schon was Feines und äh und gar nicht um irgendwo ranzufahren und irgendwas Schmieriges aus dem Fenster zu sagen, sondern hauptsächlich unterwegs, um einfach mal um ein bisschen Luft reinzulassen.

Jan:

[16:59] Aber auch das ging ja mit diesen Kurbeldingern nicht, wenn man irgendwas Schwieriges aus dem Fenster sagen wollte und man braucht erstmal fünf Minuten, bis man die blöde Scheibe unten hat. Das geht halt auch nicht.

Dan:

[17:11] Also das Bild, das ich von meinem geistigen Auge aufbaut, ist grandios.

Jan:

[17:19] Und dann quietscht das vielleicht noch ein bisschen dabei und so.

Zigarettenanzünderbuchse

Dan:

[17:22] Genau. Das nächste Ausstattungsmerkmal gibt's schon ein bisschen länger und eigentlich in jedem Auto. Und zwar ist das die Zigarettenanzünderbuchse.

Jan:

[17:33] Auch auf jeden Fall unterschätzt, weil ähm weil's halt auch eine Steckdose für Strom ist,

Also ich habe in meinem Leben noch nie geraucht, deswegen äh war diese Buchse für mich eigentlich immer nur als Steckdose interessant,

Ich sage mal, das ist jetzt heutzutage jetzt auch nicht mehr so relevant, weil man ja jetzt äh oft ey, so richtige USB-Steckdosen oder irgendwas im Auto hatte, aber als es das alles noch nicht gab,

Da konntest du an diese Zigarettenanzünderbuchse so Sachen wie kleine Kühlschränke anschließen oder,

ähm ja ich glaube, ich hatte sogar mal einen Adapter, um dadran irgendwie mein Handy zu laden im Notfall und lauter sone Sachen. Also unterschätzt ähm.

Dan:

[18:16] Ja meine Olle.

Jan:

[18:18] Raucher ist.

Dan:

[18:19] Ja, genau, meine Olle Möhrer hat ja noch keinen USB-Anschluss,

Und äh da bin ich sehr dankbar für den ähm äh für die Zigarettenanzünderbuchse, die ähm die ich auch noch nie genutzt habe, um eine Zigarette anzuzünden und stattdessen als äh Strom,

Lieferantennutzer,

eigentlich ganz lustig ist, dass äh wieder so ein adaptierter Standard. Eigentlich war es ja mal gedacht, als ähm Methode, um um sich in der Karre sicher eine Kippe anzustecken, ohne mitm Feuerzeug hantieren zu müssen,

Und inzwischen äh ist es im Grunde nur noch ein Standard um zwölf Volt äh von der Autobatterie beziehungsweise der Lichtmaschine zu irgendeinem elektrischen Gerät zu bekommen. Und ähm Kippen spielen eigentlich kaum noch eine Rolle.

Jan:

[19:11] Ja, äh das stimmt, allerdings glaube ich, dass es so ist, dass diese Zigarettenanzünder jetzt nach und nach auch rausfliegen, weil sie einfach keiner mehr braucht

also weil Raucher gibt's immer weniger und äh wenn die halt wie gesagt ihre USB-Buchse oder was da haben, dann ist im Grunde genommen eben auch der Zigarettenanzünder überflüssig. Also ich bin der Meinung, dass es jetzt immer mehr Modelle gibt, wo dies, wo die einfach dann nicht mehr da sind, aber die hatten ihre Berechtigung und ähm ja hatten ihre Zeit, wo das eine echt gute Sache war.

Dan:

[19:38] Ja, also ich ähm ich stelle mir gerade vor, ne, der der Raucher von damals ist ja der Dampfer von heute, ne und dann haben sie ihre ihren komischen E-Way.

Jan:

[19:47] USB-Anschluss.

Dan:

[19:48] Genau, der braucht einen USB-Anschluss,

Dann steckt und dann lädst du deinen deine deine E-Zigarette mit einem USB-Kabel und einem Zigaretten äh anzünder Adapter an Zigarettenanzünder auf. Das ist eigentlich sehr meter.

Jan:

[20:03] Stimmt. Ja, richtig.

Dan:

[20:06] Habt ihr schon mal darüber nachgedacht? Wahrscheinlich nicht.

Jan:

[20:11] Also habe nicht mal ich bis eben drüber nachgedacht. Das sehr geistreiche und tiefgründig.

Dan:

[20:15] Ist mir genau es fiel mir auch gerade erst wie Schuppen aus dem Bad,

Automatikgetriebe

[20:22] Gut, äh damit kommen wir zu meinem nächsten Automobilen Ausstattungsmerkmal und das ist das Automatikgetriebe.

Jan:

[20:30] Ja, okay, da bin ich ein bisschen hin und her gerissen. Ähm habe ich äh,

Ich glaube, in der Fahrschule hatte ich mal eine Fahrstunde mit so einem Automatikwagen, einfach um es mal gemacht zu haben und danach

irgendwie von einem Freund auch mal irgendwie so einen Automatikwagen durch die Gegend gefahren. Das ist alles, was ich an Automatikerfahrung habe,

eigentlich ist es ja 'ne coole Technik, weil sie spart einem dieses alberne Gescheite, aber weiß ich nicht, bin das geschalten, bin ich jetzt so gewohnt, dass es mir auch irgendwie nichts ausmacht, deswegen,

zu sagen. Da bin ich ein bisschen ja, bisschen hin und her gerissen.

Dan:

[21:09] Kreuzen wir mal beides an.

Jan:

[21:11] Ja

Dan:

[21:12] Ja, äh also ich muss sagen, ganz klar, überbewertet. Äh wobei äh ich

ich habe ich fahre noch nicht so lang wie du. Lang nicht so lange, aber ich ähm bin wahrscheinlich mehr Automatik gefahren als du, weil ich ja ähm auch gelegentlicher Nutzer dieser Carsharing-Angebote hier in der großen Stadt bin.

Jan:

[21:31] So sind die Automatik meist.

Dan:

[21:33] Die sind fast alle automatisch, weil äh die werden ja auch viel von Leuten genutzt, ähm die äh vor fünfzehn Jahren ihren Führerschein gemacht haben und seitdem keine Fahrpraxis äh haben.

Was solche Leute mit der Kupplung machen, das willst du nicht wissen.

Jan:

[21:47] Es ist auch, also ich finde das eigentlich auch ähm äh in der Hinsicht äh clever da Automatikschaltung reinzumachen, weil so ein Getriebe natürlich auch echt ein Verschleißteil ist, was auch

teuer ist und wenn da dauernd irgendwelche anderen Nasen mitfahren, die wer weiß, wie damit umgehen,

Denn es ist vielleicht besser, wenn der Wagen das Schalten für sich schon mal übernimmt, dann kann da schon mal nicht mehr ganz so viel passieren.

Dan:

[22:09] Das Kuppeln nun ganz genau zu sein, ist das fiese, ne? Ja, also da äh das ist auf jeden Fall, also wenn man ähm,

und wir lachen ja immer über die Leute vom Land, aber hier in der Stadt können die Leute auch nicht Auto fahren.

Jan:

[22:26] Äh ich wohne ja in einer Gegend, wo ganz viele Hamburger immer touristisch unterwegs sind und ich weiß, dass Leute aus der Großstadt nicht Auto fahren können. Ja.

Dan:

[22:39] Ja, es empfiehlt sich ein gesunder Mix aus Stadt und Land in der Fahrpraxis.

Jan:

[22:45] Ja, richtig, ja.

Dan:

[22:47] Äh und.

Jan:

[22:49] Also du kannst du kannst Hamburger fragen, was die von äh Leuten mit WL Kennzeichen, was wir hier haben, halten. Und du wirst sagen, ja ja, hier wilde Landwirte kennen wir,

Das ist so. Obwohl ich glaube, Pinneberger haben noch ein bisschen schlechtere Drufe in Hamburg.

Dan:

[23:06] Ja, der äh das wäre mal ähm das wäre mein Erfolg über äh über Autokennzeichen.

Jan:

[23:14] Unter- und überschätzte Auto kennst,

Ist eine gute Idee. Das sollten wir uns gleich notieren.

Dan:

[23:21] Warst du das? Gut, ähm mein nächstes Thema sind die Spikes. In Deutschland natürlich verboten, aber es gibt sie.

Spikes

Jan:

[23:33] Ähm ist natürlich eigentlich eine eine clevere Sache. Äh weiß nicht, benutzt man die vielleicht auch irgendwie, benutzt man ja wahrscheinlich in Deutschland bei irgendwelchen Renngeschichten auch, oder?

Dan:

[23:45] Ja, vermutlich bei Renngeschichten, aber ich bin tatsächlich immer ein Auto mit Spikes für eine Woche gefahren. Das war auf Island,

äh unser treuer Dacia Duster. Äh wir haben ihn Dustin getauft,

logischerweise und mit dem sind wir ähm ja ähm als man noch ähm,

einigermaßen reisen konnte, worauf wir in Baltics Tabelle wieder hoffen. Sind wir eine Woche über Island gefahren und der hatte natürlich äh Spikes in den Reifen. Den Isländern ist auch relativ egal, ob äh,

die Straßen kaputtmachen, weil die ihre Straßen eh alle naselang erneuern müssen. Äh entweder wegen Frost oder weil ähm

irgendein Vulkanausbruch, ähm Gletscher schmelzen lässt und dann das äh Schmelzwasser, die Brücke und die Straße und äh

und eine halbe Landzunge wegreißt, bauen sie eh neu. Also warum sich aufregen, wenn äh

wenn ein bisschen Asphalt durch die äh Spikes der Autos abgetragen wird. Und außerdem, wenn's dann mal richtig schneit, sind die Spikes auch sehr, sehr, sehr, sehr sinnvoll. Ich finde diese,

Diese pragmatische Herangehensweise unglaublich äh sympathisch,

Es gibt auf Island auch an einigen Stellen Brücken, die eh nur einspurig sind, weil sie jedes zweite Jahr neu gebaut werden müssen.

Jan:

[25:02] So Wegwerfbrücken.

Dan:

[25:05] Ein Einwegdrucken sind das tatsächlich.

Jan:

[25:10] Okay, ist nicht schlecht.

Dan:

[25:12] Ja. Was bescheuert wirkt, aber funktioniert ist nicht bescheuert.

Jan:

[25:20] Ja.

Also ich sage, Spikes sind ähm unterbewertet, weil sie natürlich ihre technische Berechtigung haben. Ähm und man das vielleicht so als als äh Otto-Normal-Kartoffel gar nicht so aufm Schirm hat. Das ist so was überhaupt gibt.

Dan:

[25:35] Ja und das ist tatsächlich auch ähm Orte gibt, wo man wahrscheinlich auch in Deutschland Orte, wo man sowas braucht, aber da zieht man dann halt Schneeketten auf.

Jan:

[25:43] Ja, genau, eigentlich sind das Spikes die geileren Schneeketten, denke ich mal.

Dan:

[25:47] Ja

Jan:

[25:48] Zu Ende gedachte Schneeketten.

Dan:

[25:51] Ja. Passend äh nee, den Spruch bringe ich später.

Jan:

[25:57] Okay.

Abs

Dan:

[26:00] So, mein nächstes Ausstattungsmerkmal hat auch was mit Grip zu tun und zwar ist es das ABS.

Jan:

[26:08] Ja, äh,

Ich habe ja auch äh meinen, also mein erstes Auto, hatte einen Baujahr von, ich glaube, neunzehnhundertfünfundachtzig. Das hatte so was nicht. Und wenn man so ein Auto mal eine Weile gefahren hat, dann weiß man solche technischen äh Kleinigkeiten, die so ein ABS auch echt zu schätzen, ja.

auf jeden Fall unterbewertet. Hightech im Auto sowieso, alles geil.

Dan:

[26:30] Ja, also rein ABS hat selten gegriffen, aber wenn's gegriffen hat, habe ich's gebraucht.

Jan:

[26:37] Ja, dann war's das ist das ja. Dann war's auch echt absolut nötig, genau.

Dan:

[26:41] Also wenn wenn ihr mal ein bisschen aggressiver fahren müsst, als ihr es gewohnt seid und tatsächlich das Auto anfängt zu stottern und Dinge zu tun beim Bremsen, die es eigentlich,

normaler ähm hm Wahrnehmung nicht tun sollte, dann funktioniert das ABS.

Jan:

[26:58] Neuere Autos machen dann auch noch irgendwelche Geräusche, also man kriegt das schon mit.

Dan:

[27:02] Gut, mein nächstes Feature ist der Spurhalteassistent.

Jan:

[27:12] Da habe ich äh noch gar keine eigene Fahrerfahrung mit,

Spurhalteassistent

[27:17] und ähm also vielleicht täusche ich mich aber ich würde es tendenziell für bisschen

bisschen überbewertet halten. Ich glaube, sowas ist toll, wenn man jetzt LKW-Fahrer ist und wer weiß, wie lange unterwegs und man hat vielleicht neigt bisschen dazu, wegzunicken

dann ist es super

Aber jetzt fürs normale Tagesgeschäft, mit dem Auto verstehe ich nicht so richtig den Sinn. Natürlich kann man auch mit dem Auto mal zu lange unterwegs gewesen sein. Dann hat er auch wieder seinen Sinn. Aber ich sage mal, für den Normalgebrauch äh halte ich's für ein bisschen überbewertet.

Dan:

[27:48] Ja, also ich finde ja, der Spurhalterassistent ähm ja löst äh ähm,

ist eine ist eine Lösung auf der Suche nach einem Problem, denn ganz ehrlich, wenn man Spurhalteassistenten braucht, ist man entweder nicht mehr fahrtüchtig,

oder nicht aufmerksam äh und ähm damit auch nicht fahrtüchtig.

Jan:

[28:09] Also es verleitet vielleicht sogar ein bisschen dazu, sich auf sowas zu verlassen, ne. Also, es ist, ich habe ja vorhin gesagt, eigentlich Hightech im Auto, ist ja alles geil. Ich finde das auch technisch toll, dass es sowas gibt

aber wenn es einen dazu verleitet, sich unvernünftig zu verhalten, dann bin ich nicht so sicher, ob es so unterm Strich so segensreich ist.

Dan:

[28:27] Genau, wenn, dann sollte die Karre gleich ganz autonom fahren.

Jan:

[28:30] Oder ausgehen, dass wenn der Spurhalt der Assistent dafür sorgen würde, dass man rechts ranfahren muss und erstmal acht Stunden pennen muss, wäre es vielleicht nochmal eine andere Geschichte.

Dan:

[28:40] Ja, das dachte ich mir auch gerade bei dem Brummifahrer, den du erwähnt hast. Äh der statt deines Spurhalterassistenten wie ein Schlafassistent im Auto, sehr viel sinnvoller.

Jan:

[28:48] Das gibt's ja auch. Sowas gibt's ja auch.

Dan:

[28:50] Der dich wirklich ähm.

Jan:

[28:53] So so Kameras, die deine äh Augenaktivität so ein bisschen überwachen. Ne, und wenn man da, ich weiß nicht, woran genau die das dann sehen, aber zu oft blinzelt oder irgendwie sowas. Auf jeden Fall ähm,

sagen die dir dann nach, du bist vielleicht ein bisschen zu müde. Überleg mal, ob du noch weiterfahren. Also was gibt's auch? Das ähm das auch interessant.

Dan:

[29:13] Das äh lassen sich Männer die DMAX Bier äh trinken, aber nicht erzählen.

Jan:

[29:18] Natürlich nicht, klar.

Dan:

[29:19] Nee, nee. Äh damit komme ich zu meinem nächsten Thema und das sind die Allwetterreifen.

Ganzjahresreifen

Jan:

[29:26] Allwetterreifen, meinst du Ganzjahresreifen?

Dan:

[29:29] Ja, stimmt, all die Jahresreifen, was was schreibe ich mir hier für einen Mist auf? Ganzjahres.

Jan:

[29:35] Sie sind hoffentlich auch für jedes Wetter ähm geeignet, jedenfalls theoretisch. Äh praktisch, also.

Dan:

[29:40] Ja, M und Essen hat schon Schnee.

Jan:

[29:44] Ja ja, ähm also ich habe bin schon

ganzjährig mit Ganzjahresreifen gefahren ähm und auch mit äh sowohl Winter-Sommerreifen mal hin und her gewechselt und äh ja, muss sagen, das ist irgendwie auch so eine Geschichte, die ich nur so halb verstehe,

Natürlich ist es toll, man hat nur einen Satz Reifen statt zwei,

aber auch nicht wirklich billiger, weil die nutzen halt denn dafür doppelt so schnell ab, weil du sie natürlich ganz ja ganzjährig fährst. Also wenn man jetzt wenn man die Karre nicht allzu lange besitzt, dann ist es vielleicht sinnvoll,

Aber ansonsten als äh Technik würde ich sagen überbewertet und sicherheitstechnisch ist es äh immer immer besser. Man hat äh richtige Winterreifen als diese Dinger.

Dan:

[30:32] Ja, aber ähm wenn ich äh jetzt nicht mal die gelinkliche lange Strecke fahre, dann bin ich eh nur hier in der Stadt unterwegs bei moderaten Geschwindigkeiten, insofern.

Jan:

[30:41] Ja für nur Stadt ist, glaube ich, auch egal. Das kann wirklich sein, ja.

Dan:

[30:45] Gut. Und deswegen sage ich unterbewertet und ähm komme zu meinem nächsten Ausstattungsmerkmal der Lichthupe.

Lichthupe

Jan:

[30:56] Ausstattungsmerkmal. Na ja, gut. Äh es ist einfach nur mein Tipp, die den Dings da ein bisschen an. Ähm,

Äh ja,

Ist ja sowas, was ich irgendwie auch nie benutze. Ich bin nicht so der Typ, der anderen hinterherfährt und uns diese versucht, so ein bisschen zu scheuchen oder so. Das äh das sind so Sachen, die mache ich einfach überhaupt nicht.

Dan:

[31:23] Ja, aber ich ich spreche jetzt nicht äh äh über äh die komischen Männer mit kleinen Penis im Audi, äh Kombi, äh Vertreterschiff, die ähm die die linke Spur ähm mit ihrem Panzer äh freiräumen wollen.

die ganze Zeit äh aufblitzend da angerast kommen äh um zu ihrem unglaublich wichtigen Termin zu kommen, der viel wichtiger ist als die äh Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer. Nein, das meine ich nicht.

Jan:

[31:49] Meinst Leute anblinken, da ist ein Blitzer.

Dan:

[31:52] Ja typisches typischer äh Landkindkiste. Nee, also bei uns in der Stadt ist zum Beispiel ähm du stehst, du fährst auf eine Ampel zu,

auf der Kreuzung warten schon Linksabbieger, dass die Kreuzung frei wird und sie durchfahren können und du deine Ampel wird rot und du Blitzkurs auf, dass du durchfahren können. Solche Dinge.

Jan:

[32:13] Ja okay, mache ich nie mit der mache ich nie mit der Lichthupe. Da mache ich Handzeichen.

Dan:

[32:18] Ja, manchmal bin ich zu weit weg und hand, dass man mit einem Handzeichen gesehen wird und ähm und äh,

Man kann mit der Lichthupe sehr viel mehr ähm äh gute Dinge tun, einfach seinen Gegenüber anzeigen, dass äh da was los ist. Ähm,

ähm oder dass äh das oder freundlich sagen, hier fahren wir durch ähm finde ich äh unterschätzt.

Jan:

[32:42] Ja, ich sage, ich sage überbewertet.

Dan:

[32:45] Gott, wieder ein Dissens. Sehr gut. Ähm mein nächstes Ausschüttungsmerkmal, das vorletzte ist der Drei-Wege-Katalysator.

3-Wege-Katalysator

https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrzeugkatalysator

[32:56] Ich hatte ihn schon mal.

Jan:

[32:58] Ja ja ähm also ist natürlich ist ja eigentlich auch eine relativ alte Erfindung, ne,

äh und das ist schon so ein bisschen so eine kleine technische Revolution gewesen damals. Ähm

Würde ich schon sagen, unterbewertet, man hat das heute gar nicht mehr so richtig auf dem Schirm, aber es war eigentlich immer noch überall drin und noch also viel weiter äh entwickelt auch,

Ja, doch sage ich unterbewertet. Das ist auf jeden Fall eine gute Sache gewesen, die ja wirklich anfangs,

Absolute Sonderausstattung, die haben damit geworben, da ist jetzt ein Drei-Wege-Katalysator drin.

Dan:

[33:32] Ja, also drei Wege Katalysator kann gar nicht hoch genug bewertet werden. Äh der ist völlig unterbewertet. Ich meine ähm,

Du kannst heute einen Schlauch an deinen äh Auspuff machen, den äh äh den durchs äh halbgeöffnete Fenster ins Auto leiten und den Motor anlassen. Und die versuchen, damit umzubringen.

Aber im Gegensatz zu den achtziger Jahre Karre wird es dir bei keinem Auto mit einem Drei-Wege-Katalysator gelingen, weil er die ganze Scheiße aus dem äh aus den Abgasen äh rausfischt,

Bist wirklich nicht ganz gesund, wenn du dann nach einer Viertelstunde aus der Karre aussteigst, aber du bist nicht tot.

und und das ist der gleiche Mist, äh den der drei Wege Katalysator übrigens auch von den Leuten auf dem Gehsteig fernhält.

Und von den anderen Verkehrsteilnehmern und von der gesamten Umwelt, insoweit kann dieses Ding gar nicht hoch genug bewertet sein. Der drei Wege Katalysator ist eine ganz, ganz, ganz fantastische Erfindung und ein,

hervorragendes ähm Automobilismusausstattungsmerkmal.

[34:37] Und damit komme ich zum Buchstaben Z in meiner Liste. Der Zentralverriegelung.

Zentralverriegelung

Jan:

[34:44] Nicht unpraktisch ähm aber so ist das so bedeutend, also ja.

Dan:

[34:53] Ja. Also gerade mit Fernbedienung.

Jan:

[34:58] Das sind wieder zwei Paar Schuhe, würde ich sagen.

Dan:

[35:00] Und du Haarespalter.

Jan:

[35:04] Nee, dann ja, Moment, die ersten zentralen Verriegelungen hatten natürlich keine Fernbedienung.

Dan:

[35:08] Genau, da hast du nur ein einmal den Schlüssel reingesteckt und äh dann ging's auf allen Seiten auf, aber das schon das war ein äh Riesen Ding. Ich erinnere mich noch, wie mein Papa äh immer sein das Auto aufgeschlossen hat.

auf den Fahrersitz gesetzt hat, dann sein Armlong machen musste und an der ähm,

hinteren Beifahrertür den Knopf hochmachen musste, bevor ich einsteigen konnte.

Jan:

[35:31] Ja, okay, okay, also ich sage mal so, wenn man jetzt mit so einem Auto unterwegs ist und man ähm transportiert, dennoch drei Fahrgäste,

Ne, also das eine ist ja, wenn man eine Tür äh noch mit der Hand aufmachen muss, aber wenn man das dreimal machen muss, ist das schon ganz schön scheiße. Okay, dann würde ich sagen, es ist ein ein unterbewertetes

Ausstattung.

Dan:

[35:52] Ja, das will ich doch mal schwer hoffen. Gut, damit äh bin ich am Ende meiner ähm Liste.

Start-Stopp-Automatik

Jan:

[35:59] Ja gut, dann kommen wir mal zu meiner Liste und ich habe als erstes die Start-Stopp-Automatik.

Dan:

[36:07] Ich weiß nicht, ähm irgendjemand hat mal das Experiment gemacht, dass die Stadt Stoppautomatik gar nicht so viel bringt, weil jedes Mal, wenn der Motor angeht, der eh ein bisschen mehr,

erstmal hochdrehen muss und ähm dass das gar nicht so gesund ist, aber äh es beruhigt natürlich das ökologische Gewissen, ne. Ich sage, überbewertet.

Jan:

[36:26] Ja, ich sage auch über Werde. Ich glaube, die hat überhaupt keinen echten Nutzen, überhaupt keinen. Die schadet nur. Ähm,

Also ich habe in der Fahrschule, da war das äh weit entfernt davon, Standard zu sein. Ich glaube, die die ersten Start-Stopp-Automatiken kamen erst echt danach irgendwann auf den Markt. Und da habe ich so gelernt, ähm,

dass du äh dass ich an der Ampel den Motor ausmachen kann, wenn davon auszugehen ist, dass ich da länger als zehn Sekunden stehe.

Äh weil alles davor sich einfach auch energietechnisch überhaupt nicht lohnen würde. Das ist natürlich nur so eine so eine Fahrschul Faustregel gewesen, die jetzt auch nicht so hundertprozentig genau ist, aber diese Stadt-Stopp-Automatik geht ja praktisch sofort aus.

Und wenn man also in zehn Sekunden geht's den auch schon wieder an, ne? Also der Motor geht dann ja immer noch mal wieder an, wenn man da so steht. Äh.

Dan:

[37:18] Ja genau und wenn ihr dann so ein bisschen ähm die Bremse äh nicht mehr ganz so fest tritt, geht's auch wieder an.

Jan:

[37:27] Genau, also ich, ich bin der Meinung, das hat gar keinen praktischen Nutzen, das schadet technisch,

Ja und äh das ist Spritspart, glaube ich, auch nicht ohne es, weil ähm ernsthaft überprüft zu haben und da weiß ich nicht, den Beweis habe ich bisher noch nicht gesehen.

Dan:

[37:44] Das heißt, wenn sich unser Podcast zu einem richtigen Medien-Imperium ausgewachsen hat, dann machen wir mal mit so einer schönen äh Kameracrew äh den großen äh Start-Stopp-Automatiktest.

Jan:

[37:54] Ja, genau so machen wir das, ja.

Dan:

[37:57] Das wird ein Riesenspaß. Falls wir dann überhaupt noch ein Auto bekommen ohne Start-Stopp-Automatik, denn bis wir ein.

Jan:

[38:04] Ja, bei Elektro äh bei elektrischen Fahrzeugen stellt sich die Frage natürlich wieder gar nicht. Da ist es natürlich super sinnvoll, aber das ist da ist es so, wenn das Auto steht, ist der Motor nun mal sowieso aus. Aber das ist natürlich eine ganz andere, ganz andere technische Geschichte.

Dan:

[38:19] Also ähm wenn unser Podcast erstmal ein gigantisches Medienimperium ist, dann sprechen wir wahrscheinlich auch nicht mehr über Autos, die auf der Straße fahren.

Jan:

[38:27] Nein, dann haben wir natürlich alle die Flugtaxen, ist ja klar.

Dan:

[38:29] Ja, klar. Seit achtzig Jahren kommen die in dreißig Jahren.

Jan:

[38:36] Ja, aber jetzt gibt es die Prototypen, die ja schon fliegen. Also jetzt kann es nun wirklich nicht mehr lange dauern.

Dan:

[38:40] Ja, genau.

Jan:

[38:42] Sie sind schon da eigentlich.

Dan:

[38:44] Um die Ecke.

Jan:

[38:45] Sie fliegen jedenfalls schon, also es gibt sie ja, ne. Es ist jetzt nur noch die Frage, wie man das nachher den praktischen äh Verkehr integrieren möchte, ohne dass irgendwie lauter Probleme gibt. Äh das ist vielleicht nochmal die die andere spannende Frage. Aber technisch sind sie da.

Okay, äh das nächste Ausstattungsmerkmal, passend zu deinen M und S Reifen sind äh für mich die Winterreifen.

Dan:

[39:08] Winterreifen, ja, also Abhängig äh vom davon äh wo und wie man lebt, unterschätzt.

Winterreifen

Jan:

[39:18] Ja, ich würde fast sagen, die kannst du überall gut gebrauchen. Also äh ich bin ja mal irgendwann, als es echt scheiße kalt war, äh auf der Autobahn, wo ich äh,

Dreißig gefahren bin, weil es so glatt war und wo mir das immer noch zu schnell vorkam und wo ich ein bisschen langsamer werden wollte, habe ich den Fehler gemacht, äh einen anderen Gang einzulegen,

gereicht hat, um das Auto völlig ins Schleudern zu bringen. Das war auch auf der Autobahn. Ähm,

Ja und dann bin ich halt äh an an den Rand gefahren und äh schön die Leitplanke hoch. Das ist mir mit Winterreifen passiert. Äh ich weiß nicht so genau, wahrscheinlich wäre ich ähm mit äh Sommerreifen oder auch äh Ganzjahresreifen

werden wir das wahrscheinlich schon viel früher passiert den Tag, da war's einfach scheiße glatt. Ähm,

Ja, also ich konnte es noch so steuern, dass ich nicht mitten auf der Autobahn da äh zu liegen komme, sondern dass ich wenigstens aus dem Verkehr raus bin,

aber der Arbeitstag war dann auch gelaufen, also.

Dan:

[40:16] Das glaube ich wohl.

Jan:

[40:17] Winterreifen, äh deswegen also nicht nur seitdem, aber ähm das ist immer so das, wo ich so dran denken muss, also ähm ordentlichen Grip im Winter kann man

eigentlich gar nicht wichtig genug einschätzen. Kann natürlich sein, also

ist es immer oft ein Tick wärmer, da ist es vielleicht weniger oft nötig, aber irgendwann wird der Zeitpunkt kommen, wo es vielleicht doch geiler gewesen wäre, hätte sie gehabt.

Dan:

[40:40] Ja und äh wenn euch der ähm der Reifenwechsel nervt, liebe Leute, ich habe ähm ähm kürzlich einen Spruch auf einem Autoaufkleber gesehen, äh den ich äh ausnahmsweise mal gut fand,

Da stand ähm einfach auf der ollen Möhre, ähm die jetzt wahrscheinlich wieder eingemottet wird, das Winterauto spart den Reifenwechsel.

Jan:

[41:02] Das ist auch schlau, ja.

Dan:

[41:07] Das überlege ich mir nochmal.

Getränkehalter

Jan:

[41:09] Das ist natürlich eine eine äh super Alternative, ja. Okay, das waren die Winterreifen. Ähm dann komme ich jetzt zum Getränkehalter.

Dan:

[41:19] Unterschätzt. Also lange Strecke halber Liter Kaffee. Anders geht's ja gar nicht.

Jan:

[41:31] Ja, also ich trinke meist sogar einfach nur Wasser, aber dass man irgendwas hat, wo man ab und zu mal einen Schluck trinken kann, äh ohne dass man da,

Äh gewaltig wo sonst wo rumfummeln muss während der Fahrt. Also Getränkehalter, ganz super Sache. Und auch sowas, was es eben nicht immer gab.

Dan:

[41:48] Ja, erstaunlicherweise, aber.

Jan:

[41:50] Erstaunlicherweise, ist eigentlich ein no brainer, sollte man meinen, aber.

Dan:

[41:53] Ja, aber genauso wie bei Rollkoffern. Äh man ist erstmal gar nicht drauf gekommen, dass äh dass es vielleicht eine gute Idee wäre, das zu machen. Und irgendwann kam dann jemand, hat gesagt, hey hier und ähm ja man fragt sich, warum nicht früher?

Jan:

[42:07] Warum nicht früher auch gutes Stichwort äh für mein nächstes Ausstattungsmerkmal die Bedienkonsole am Lenkrad.

Bedienkonsolen Am Lenkrad

Dan:

[42:13] Okay, das muss jetzt ein bisschen qualifizieren. Was genau meinst du damit?

Jan:

[42:18] Na ja, dass da einfach ein paar Knöpfe sind, womit ich Sachen machen kann, zum Beispiel ein Lied weiter.

Dan:

[42:24] Ja, das ist wirklich sehr äh unterbewertet. Mein Fahrzeug verfügte nicht über diesen Luxus. Hm und.

Jan:

[42:32] Also neuere haben das eigentlich fast alle und,

Da fragt man sich halt auch, wieso das eigentlich nicht schon immer gut schon immer ist weites Feld. Es ist natürlich irgendwo auch ein bisschen digitaltechnik und so. Das äh konnte man jetzt vielleicht früher auch nicht ganz so einfach umsetzen.

aber also alleine sage ich mal echt äh am Radio rumfummeln, um da irgendwie einen anderen Sender oder äh sonst was oder ähm auch ähm,

äh die Freisprecheinrichtung darüber bedienen oder sowas. Äh ist einfach nur sinnvoll. Du kannst die Hände am Lenkrad behalten, du drückst da einmal drauf und dann ist die Sache geritzt.

Dan:

[43:09] Genau, die Augen bleiben auf der Straße, so wie es sich gehört, dann braucht man auch keinen Spurhalteassistenten.

Jan:

[43:14] Genau. Ja. Ähm.

Dan:

[43:19] Sind wir einer Meinung.

Navi Und Bordcomputer

Jan:

[43:21] Bisschen passend dazu, Navi und Boardcomputer.

Dan:

[43:24] Ja, auch unterschätzt, neuen Fahrzeug verfügt über keinen und es ist wirklich großartig, ganz besonders, wenn's äh mit dem Smartphone integriert ist und ähm,

du deine bevorzugte Navigationsapp vom Smartphone direkt auf den Bordcomputer werfen kannst.

Jan:

[43:41] Ja, genau. Sowas ist geil. Und was nämlich ähm dann nicht so geil ist, ist wenn der äh wenn wenn diese Bedienkonsole ähm,

Sage ich mal, aus Touchscreens besteht, also das ist dann halt ein Touchscreen und den sollst du dann noch während der Fahrt optimalerweise bisschen,

Das ist wieder nicht so geil. Also man kann sowas auch irgendwie ein bisschen merkwürdig umsetzen, einfach nur, damit es im Ruhezustand schicker aussieht, aber dann leider nicht ganz so praktisch ist,

aber nichtsdestotrotz, als als Ausstattungsmerkmal natürlich eine tolle äh Geschichte.

Umklappbarer Rücksitz

[44:20] Habe ich als nächstes den umklappbaren Rücksitz.

Dan:

[44:26] Unschätzbar, wer äh wer kleinere Umzüge gemacht hat in der Stadt mit äh geliehenen Autos oder ähm oder dem eigenen Auto, der äh der weiß das Ding sowas von zu schätzen.

Jan:

[44:40] Du musst dafür nicht mal umziehen. Du musst einfach nur mal ein bisschen mehr einkaufen wollen. Äh beispielsweise ähm irgendwie mal acht Kisten Bier, weil du eine Party machst oder so.

Dan:

[44:51] Ja, okay.

Jan:

[44:53] Ist der Kofferraum irgendwann, äh ne, zu klein. Und dann ist sowas klappst du kurz den Rücksitz um und schon hast du einen doppelt so großen Kofferraum, ist super. Und auch das gab es früher nicht in jedem Auto.

Dan:

[45:06] Ja, wobei ich ja sagen muss, ähm weil ich ja auf dem Rücksitz einen Kindersitz mit Isofix habe, ähm ist nur die geteilte, umklappbare Rückbank wirklich gut.

Jan:

[45:20] Ja, okay, aber auch das ist ja, glaube ich, recht normal oder? Also ich denke mal, dass.

Dan:

[45:23] Bei mir nicht. Ich habe tatsächlich das äh das große Glück, ein Auto zu haben, äh Jason äh äh Rückbank nur in einem Stück umlegbar ist, sondern das ist das äh wurmt mich natürlich und.

Jan:

[45:36] Ja, das ist so nervig, ja, das glaube ich.

Dan:

[45:37] Die äh ich schiele schon äh seit anderthalb Jahren auf eine neue Anschaffung. Aber ja.

Jan:

[45:47] Wie hätte das denn wahrscheinlich? Also ich glaube, da sowas wird heute gar nicht mehr anders gebaut.

Dan:

[45:51] Ja genau, also wenn dieser Podcast erstmal ein gigantisches Medienimperium ist, dann äh kaufe ich mir alle Autos, die ich äh brauche oder haben will.

Jan:

[45:59] Eins für den Winter, eins fürn Sommer, eins zum Fliegen, eins zum Rücksitz umklappen.

Dan:

[46:03] Genau. Genau, ein praktisches und ein unpraktisches.

Standheizung

Jan:

[46:07] Ja. Was sagst du denn zur Standheizung?

Dan:

[46:12] Äh zur Standheizung, dass,

Habe ich nie wirklich gebraucht, aber äh ich kann mir vorstellen, äh dass die schon ganz sinnvoll sein können. Deswegen sage ich mal unterbewertet.

Jan:

[46:28] Ja, also ich habe die auch nie gebraucht ähm und halte sie für immer bewertet. Ich habe aber auch eine Garage, also vielleicht,

Ist vielleicht was anderes, wenn man jeden Morgen ansonsten irgendwie Eis kratzen muss im Winter, dann ist es bestimmt toll, wenn man einmal diese Standheizung mal eine eine halbe Stunde vorher anmachen kann und dann kann man einfach losfahren,

aber für mich persönlich, sage ich mal, bewertet. Äh als nächstes habe ich die Sprachsteuerung.

Dan:

[46:56] Sprachsteueraugen ähm ich finde die noch überbewertet,

Sprachsteuerung

[47:06] Also ich finde Sprachsteuerung funktioniert noch nicht gut genug, als dass sie sinnvoll wäre,

Das kann sich in der Zukunft ändern, aber ähm ich,

Also ich äh ich bin Besitzer eines brandneuen iPhones und ähm kann die Sprachsteuerung kann es zuverlässig einen Timer stellen,

kleine Dinge machen, aber für kritischen kritischen Dinge würde ich ihr nicht äh vertrauen.

Jan:

[47:33] Ja, aber also ich sage immer, was du im Auto mit der Sprachsteuerung anstellen würdest, wären jetzt ja nicht so superkritische Sachen. Das wäre vielleicht dem Navi ein Ziel geben oder so.

Dan:

[47:41] Ja, okay.

Jan:

[47:44] Das ist eigentlich genau der Punkt, wo es mich nervt, dass die Karre, mit der ich so unterwegs bin, das nicht hat,

Also man könnte es irgendwie freischalten für teuer Geld, weil VW sich das immer extra bezahlen lässt und ich habe nicht so die

Ich befürchte, dass sie dann auch Kacke ist, weil es halt dann VW ist und nicht Google oder Apple oder so.

Dan:

[48:04] Ja und dann muss und äh am Ende finanzierst du damit auch nur Lustreisen für irgendwelche Betriebsräte.

Jan:

[48:10] Gut, das sei ihnen ja gegönnt, ne. Ich meine, die sollen ja auch nicht leben wie ein Hund, aber nee, ähm.

Dan:

[48:16] Nee, nee, nee.

Jan:

[48:18] Ich sage mal, also das ist halt diese Kombination aus ich baue da so ein so ein äh,

Navi mit Touchscreen rein, der während der Fahrt praktisch

einfach total Kacke zu bedienen ist. Und ich baue aber trotzdem keine Sprachsteuerung rein. Das finde ich, ist so in der Kombination eine richtige Frechheit. Ähm deswegen würde ich sagen, Sprachsteuerung müsste meiner Meinung nach,

eigentlich in jedes Auto rein.

Dan:

[48:44] Ja.

Jan:

[48:45] Ähm gerne.

Dan:

[48:47] Auf jeden Fall.

Jan:

[48:49] Nee, das müsste, eigentlich müsste man das vorschreiben, weil es ist ja irgendwo auch sicherheitsrelevant, wenn du anfängst, die ganze Zeit an deinem Navi zu spielen und dann einen Unfall baust. Eigentlich wäre es doch gut, wenn überall so eine blöde Sprachsteuerung drinne wäre.

Dan:

[49:01] Mensch, du solltest wirklich ähm mal ähm im entsprechenden Ausschuss der Europäischen Union äh aussagen.

Jan:

[49:08] Ehrlich, ich finde solche Sachen auch äh zum Beispiel sowas wie, das habe ich jetzt in der Liste nicht, aber ähm so was wie eine Freisprecheinrichtung, das hätte ich dreimal eher zur Vorschrift gemacht, als diesen E-Call,

Weil das Leute die ganze Zeit Unfälle bauen, weil sie mit dem Handy am Ohr.

Dan:

[49:23] Ich erinnere mich an deinen großartigen Artikel dazu. Ja.

Jan:

[49:27] Ist doch nun mal so, es ist so. Also wie viele, wie viele Unfälle verhindert werden könnten, wenn äh wenn sowas einfach überall drin wäre.

Dan:

[49:36] Genau. Genau, wenn man's einfach äh einfacher machen würde, ähm das Handy nicht in die Hand zu nehmen.

Jan:

[49:43] Ja, genau. Das äh deswegen.

Dan:

[49:46] Ja, aber das äh das würde ja funktionieren und ja.

Jan:

[49:51] Schläft für mich da so ein bisschen die gleiche Kerbe, äh auch wenn's vielleicht nicht ganz so ähm nicht ganz so wichtig ist, wie vielleicht eine eine ähm Freisprecheinrichtung, aber,

Schon der Meinung, das kann man eigentlich, das, also jedes Handy kann das, selbst das billigste Handy kann das, und zwar ziemlich gut. Also, zumindest gemessen daran, was man damit dann wirklich machen will, ne.

Das letzte äh Automobile Ausstattungsmerkmal ist die Sitzheizung.

Sitzheizung

Dan:

[50:20] Sitzheizung. Finde ich vollkommen unterbewertet. Ähm ähm,

Dazu muss ich erzählen wieder äh das äh das großartige Auto auf Island. Das denn der Duster, äh mit dem wir da ähm,

Auch Offroad unterwegs waren. Ähm wir haben eine lange Tour von in den Norden gemacht. Oh, meiner Frau ging's nicht gut. Hat's ähm und ähm die Sitzheizung hat unsere Beziehung gerettet.

Jan:

[50:48] Okay.

Dan:

[50:49] Also jetzt mal übertrieben gesprochen. Also es war wirklich ähm ähm Paparacetamol und die äh Sitzhaltung und ähm ich konnte in Ruhe fahren.

Jan:

[51:01] Okay.

Dan:

[51:02] Das das war wirklich äh grandios und ähm ja, also Sitzheizung solange sie regulierbar ist und nicht zu heiß wird, ist ist ganz hervorragend. Und irgendwann werde ich in das Alter kommen, wo ich das auch brauche,

gar nicht mehr so weit weg, auch wenn ich mich so anschaue.

Jan:

[51:17] Oh Gott. Also ja äh Sitzheizung ist auch so was, was ich wirklich noch nie gebraucht habe, aber auch eigentlich für,

Es ist ja auch, also ich sage mal, jetzt auch technisch nicht unbedingt eine wahnsinnige Geschichte, so was da irgendwo einzubauen. Könnte auch überall drin sein.

Dan:

[51:37] Richtig. Also überbewertet.

Jan:

[51:41] Genau, nee, unterbewertet.

Kühlfunktion Im Handschuhfach

Dan:

[51:43] Okay, gut. Ich glaube, du hast eine Funktion vergessen. Das Gegenteil von Heizung.

Jan:

[51:51] Klimaanlage, ne? Haben wir gar nicht.

Dan:

[51:53] Die Kühlfunktion im Handschuh.

Jan:

[51:56] Oh, warte mal. Ah ja, das war, das war, stimmt, genau, ich habe noch eine. Ein äh Ausstellungsmerkmal habe ich wirklich noch, nämlich die.

Dan:

[52:05] Deswegen haben wir zwei Listen,

Ja. Ja, also kenne ich nicht, finde ich aber großartig, ne. Äh da kannst du dann äh eine Molle reinlegen und wenn du zu Hause ankommst und das äh Fahrzeug nicht mehr bewegen wirst, die rausholen und dann ähm verzehren. Hervorragend.

oder ein Kind oder Pingui, wenn das äh ist, worauf du stehst?

Jan:

[52:25] Also so geht es fast, eigentlich also es wird nicht reichen, um ein warmes Bier kalt zu machen,

Aber wenn du das äh Bier kaufst und du haust es da rein, dann ist es natürlich bedeutend länger kühl. Und das gilt auch für alle anderen Getränke natürlich.

Dan:

[52:43] Oh, das ist doch schon mal was. Ja, also ähm und dann braucht man halt keinen Kühlschrank mehr, den man an die äh an den Zigarettenanzünder hängt.

Jan:

[52:53] Genau, zumal die ja auch, also die haben irgendwie funktioniert, aber so richtig geil waren die eigentlich auch nie. Ich sage mal, ein normaler Kühlakku in einer äh Kühlbox,

meistens den besseren Dienst geleistet. Ähm aber diese eingebauten Kühlschränke im Handschuhfach halt ähm,

also ein bisschen was können die halt dann schon.

Dan:

[53:15] Nee. Und ähm also Autos brauchen Sitzheizungen und Kühlschränke ist unser Fazit.

ja und damit Prost.

Jan:

[53:26] Damit Prost.