Covid Rant Spezial (S5EX)

PROST! In unserer bisher einfallslosesten Folge bisher regen wir uns fürchterlich über das Handling der Corona-Pandemie auf.

  
0:00
-20:35

PROST! In dieser Folge von THE SCOTCH Enlightenment: Wir reden uns in Rage über das Handling der Covid-19-Pandemie durch die Bundesregierung und die Landesregierungen. Früher sind Leute für so etwas zurückgetreten. Echt jetzt!


Lasst uns in den Kommentaren wissen, was Ihr von den Themen haltet, die wir heute besprochen haben.

Folgen könnt Ihr uns außerdem bei Instagram für nachdenkliche Sprüche mit Bilder, gelegentliche Insights und anderen Stuff: @ScotchEnlighten

Selbstredend freuen wir uns über vergebene Sterne auf Apple Podcasts und zugehörige Rezensionen.

Und für diejenigen, die zu viel Geld übrig und Freude an unserem Schabernack haben: Wir wollen (erstmal) keine direkten Zuwendungen. Wir freuen uns vielmehr, wenn Ihr uns helft, unseren Dienstleister Auphonic zu bezahlen, den wir für die Postproduktion unserer Folgen nutzen.


Und nun die unkorrigierte Transkription dieser Folge:

Prost

Jan:
[0:03]Prost.

Dan:
[0:12]Prost.

Jan:
[0:14]Was gibt's denn bei dir heute zu trinken?

Hemelinger Spezial

https://hemelinger-bier.de/spezial.html

Dan:
[0:18]Ja heute zur ähm Sonderfolge unserer fünften Staffel trinke ich ein äh,
fein, herbes Pils, ne? Also nicht ganz fein her, also schon feinherb, aber nicht ganz pils, ne? Aus der Felltaschenbrau Manufaktur und ich habe dreist geschummelt und musste es mir schon vorher eingießen
und hab mir jetzt noch eine Dose Limo eingegossen für unser Opening.

Jan:
[0:45]Ja okay, das ist auch besser, wenn man sich das vorher bisschen eingießt, weil es schon ein bisschen über, ne. Es ist sehr, sehr, es möchte unbedingt getrunken werden.

Dan:
[0:50]Genau, ich habe unter zu Hilfen unter zur Hilfenahme eines Maßkruges konnte ich das dann äh ganz bequem eingießen.

Jan:
[1:00]Ja. Das ist gut. Ähm bei mir gibt's einen Hemmelinger Spezial. Das ist äh eigentlich ein sehr billiges, aber äh doch sehr unterschätztes Bier.

Filterbräu Feinherbes Pilsner

https://www.instagram.com/derbierfreund/

Dan:
[1:09]Sehr gut. Und ähm ja, wenn Leute, wenn ihr irgendwie ein eure äh schmutzigen Patschehändchen an ein Exemplar vom Feinherben Pilsener von Jan bekommen könnt ähm,
ich kann's nur wärmstens empfehlen, also ähm die äh der Hopfen ist ein bisschen zu fancy äh eigentlich für mich, aber es äh,
ist ähm äh für ein Craft-Bier sehr, sehr frisch, was ich äh häufig bei diesen ganzen IPAs einfach vermisse und insofern,
schwere Empfehlung.

Jan:
[1:43]Ja, ist gut. So fünfzehn Liter davon habe ich auch noch.

Dan:
[1:46]Oh gut, das nächste Mal, wenn ich ähm äh an Hamburg vorbeifahre, muss ich mal wieder bei dir stoppen.

Jan:
[1:51]Das nächste ist ja schon abgefüllt. Aber was außer Bier ist denn heute unser Thema.

Wie Die Regierung Die Covid-19-Pandemie Handhabt

Dan:
[1:58]Ja, ich da wird heute eine Sonderfolge machen, dachte ich mir, wir machen's äh wir machen die kürzeste Folge ähm ähm,
die wir je gemacht haben und zwar eine Folge darüber, was die Regierung in der Kowit neunzehn Pandemie so alles richtig gemacht hat. Das.

Jan:
[2:16]Prost und tschüs.

Dan:
[2:17]Ja genau. Äh das das kam mir dann aber doch ein bisschen zum Blick vor
und ja dann dachte ich mir ähm äh steige ich mal einfach mit der Idee ein, äh die Stefan Laurin von den Rohrbaronen kürzlich äh in den Raum geworfen hat. Äh,
einfach äh und das ist mein der erste meiner ungeordneten Gedanken zu diesem heutigen Covit neunzehn Spezial, nämlich,
Ich finde es eine Idee brillant,
Wir nehmen einfach die verschiedenen Wellen, die diese Pandemie hat und äh so wie es aussieht, äh werden wir noch eine vierte und eine Fünfte sehen und geben den Namen,
Die benennen wir nach den Leuten, äh die sich so vor hervorragend gemacht haben in dieser Pandemie. Zum Beispiel Ursula,
Angela oder ganz besonders hervorzuheben, Jens.

Jan:
[3:07]Das ist gut, das ist gut und es sind ja auch bald Bundestagswahlen, dann können wir vielleicht wieder ein paar neue Namen ins Spiel kommen.

Dan:
[3:15]Ja genau.

Jan:
[3:16]Ähm.
Weil die, ich denke, die Wellen werden uns so schnell nicht ausgehen, so wie das aussieht. Äh man hat ja denn,
Kürzlich auch noch beschlossen den einen Impfstoff auf den sie alles gesetzt haben, vielleicht auch nochmal eben kurz aus dem Verkehr zu ziehen auf unbestimmte Zeit.

Dan:
[3:34]Ja, also das was ich in dieser ganzen Pandemie überhaupt beobachte. Mh,
Sofern mir das als Epidemologischen und äh virologischen Laien überhaupt möglich ist, ist das ähm
Politiker ein sehr sehr schlechtes Verständnis davon haben, was Risiko ist und wie sie wie Risiko gemanagt wird.

Jan:
[3:58]Ja.

Dan:
[3:59]Nämlich, dass äh die Politiker sind ja der Meinung, dass man alles steuern kann.
Und ähm Pandemine haben nun mal die dumme Eigenschaft sich nicht sehr gut steuern zu lassen.
Und ähm und beispielsweise dieses Verbot eines Impfstoffs, der mit sehr, sehr geringer Wahrscheinlichkeit bestimmte Nebenwirkungen haben kann,
Der aber wenn er nicht verabreicht wird, dadurch sehr, sehr schlimme Wirkungen hat.

Jan:
[4:27]Ja, zum Beispiel nämlich eine Erkrankung, ne.

Dan:
[4:31]Ja, genau, so eine so eine Cove neunzehn Erkrankung ist halt äh äh die äh mehrere tausend Menschen befällt. Ähm
weil sie nicht geimpft werden, ist natürlich bisschen döfer als äh mögliche Nebenwirkungen eines Impfstoffs, die nur wenige Menschen befallen. Und genau solche Abwägungen äh versucht man dann ähm
mit so absoluter Risikovermeidung äh auch noch zu vermeiden,
Und ja, das äh führt dann halt dazu, dass äh diese, dass die ähm,
Reaktion auf diese Pandemie, die sowieso schon nicht brillant war, noch ein bisschen bescheuerter wird. Äh ganz zu schweigen von äh den äh Dilemma Tar, die wir vorher schon hatten, wie ähm.
Wie,
die großartige, koordinierte, europäische Beschaffung von Impfstoff, die ja so gut funktioniert, hat, dass ähm dass äh dass äh
dass die großen europäischen Staaten nicht mal zu einem Zehntel so durchgeimpft sind wie die Spitzenreiter weltweit.

Jan:
[5:35]Ja und die auch äh die ja eine der Ursachen ist, warum nun dieser Impfstoff, den sie nun aus dem Verkehr gezogen hat. Eigentlich so wichtig ist.

Dan:
[5:43]Ja. Ja, jeder Impfstoff äh ist wichtig und ja und ja ähm das ist das Blöde an Medikamenten, die haben Nebenwirkungen,
So ist das nun mal,
Und ja und äh das das sind so Erkenntnisse, die ähm die den durchschnittlichen äh durch die äh Partei ähm Ränge aufgestiegenen Politiker total überraschen.

Jan:
[6:09]Ja und wo sie auch einfach Angst haben, dass äh ja da öffentlich ähm also generell habe ich so den Eindruck, dass unsere,
äh äh Politiker so ein bisschen Probleme damit haben zu ihrer Verantwortung zu stehen und wenn da tatsächlich sogar ähm na ja solche Nebenwirkungen halt auftreten können, dann haben sie da gar keinen Bock drauf,
diese Verantwortung zu übernehmen, obwohl das einfach ihr verdammter Job gewesen wäre.

Dan:
[6:35]Ja, also ähm gerade gerade die Idee zu sagen, hey Leute, wir wir wissen nicht ganz genau.
Was das alles mit sich bringt, aber mit dem was wir jetzt wissen, scheint es doch wichtig zu sein, das jetzt mal so zu machen. Ist ja etwas ähm womit sich Karrierepolitiker überhaupt nicht anfreunden können. Die wollen einfach,
sicher Sicherheit ausstrahlen, ähm,
indem sie äh absolutes ähm äh verkünden und genau das ist, was eigentlich nicht gefragt ist, sondern die Unsicherheiten, die da sind, benennen.
Und sagen, ja, wenn ich mich jetzt doch geirrt habe, dann werde ich auch irgendwann dafür gerade stehen, aber dafür geradestehen ist ja auch so ein schwieriges Thema.

Jan:
[7:20]Aber es ist nicht auch erstaunlich, dass äh dass jemand wie Angela Merkel deren Karriere ja nun zumindest eigentlich so am am Höhepunkt angekommen ist und sie hat ja eigentlich auch nicht vor, nochmal zu kandidieren,
Es ist nicht erstaunlich, dass auch äh äh die überhaupt nicht äh also keine Anstalten macht, ähm einfach sich hinzustellen, zu sagen, ja,
Ich übernehme jetzt einfach mal die Verantwortung. Wir machen das jetzt mal hier. Also, sie hat ja nun gar nichts zu verlieren eigentlich.

Dan:
[7:50]Nur was ich glaube sie macht ja schon in der Richtung das eine oder das andere nur äh was genau ähm da soll sie machen.

Jan:
[8:00]Na ja, zum Beispiel,
Hätte sie ja sagen können, nö, wir nehmen hier Astra Senninger jetzt nicht aus dem Verkehr, sondern wir impfen damit jetzt mal weiter und nicht übernehmen einfach die volle Verantwortung. Und wenn ihr wenn ihr wollt, dann äh äh trete ich meinetwegen auch in vier Wochen zurück, dann was das Problem ist.
Ich meine, sie will ja gar nichts mehr. Das das kann ich nicht verstehen, wieso diene sich da nicht mal für gerade macht. Das ist für mich alles so ein bisschen.

Dan:
[8:25]Du, das kann ich dir nicht erklären, aber das, deshalb bin ich auch nicht Bundeskanzler.

Jan:
[8:30]Ja, ja.
Ja, also es ist wirklich sehr ähm sehr aufschlussreich, wie ähm wie wie unser Start und unsere Regierung oder Regierung nennen. Das ist ja nicht nur die Bundesregierung, also auch die Landesregierung legen da ja ähm,
legen da ja eine große Nummer nach der anderen hin. Ähm wie das alles irgendwie so am laufenden Band versagt, ne? Und das das ist nicht nur äh die Impferei auf auch äh also die ganze die ganze Impforganisation, das das ähm.

[9:06]Da da staut man ja, wie schlecht das teilweise läuft, also Mitte Dezember mussten unbedingt alle Impfzentren fertig werden, wo sich wirklich die ähm,
die Kreisbehörden vor Ort auch äh richtig krumm für gemacht haben, damit das auch klappt, das hat auch nicht überall geklappt, aber doch äh vielfach,
Dann waren die alle am fünfzehnten fertig und ähm weil das der irgendwie der früheste Termin war, wo man damit rechnen konnte, dass vielleicht schon ein Impfstoff äh da ist. Das hatte nochmal äh ich glaube zwei Wochen gedauert ähm.
Ein, zwei Wochen irgendwie so nach Weihnachten ging das dann halt los. Ähm und dann aber auch in so einem Schneckentempo, dass man sich fragt, dafür brauchst du kein Impfzentrum
die sind ja auch zuerst nur so rumgefahren, ne, mit ihren mobilen Teams und haben halt diese ganzen Pflegeheime äh abgeklappert. Ich glaube, das haben sie bis irgendwann Ende Januar oder so gemacht, bis überhaupt erstmal diese Impfzentren da in Betrieb genommen worden sind
Da fragt man sich halt auch schon äh ja viel Planung in äh sämtliche Richtungen.

Dan:
[10:13]Ja, genau. Also was ich mich frage, ich meine, ich kann ja natürlich vollkommen falsch liegen.
Aber wäre es nicht sinnvoll gewesen? Ich meine, wir haben ja die Autoindustrie, die sowieso gerade vor die Hunde geht und die dieser Autoindustrie gibt's ja ähm sogenannte Supply-Chain-Manager, die nichts anderes äh zu tun haben, als dafür zu sorgen
dass bestimmte Teil von bestimmten Teilen immer genau.
Die äh Richtigen in der richtigen Anzahl, in der richtigen Reihenfolge, am richtigen Ort zur richtigen Zeit sind, so dass das Ergebnis ähm,
in der richtigen Anzahl zur richtigen Zeit, in der richtigen Reihenfolge am richtigen Ort rauskommt. Also wer es gibt ja schon.
Einige hunderte, wer nicht tausende Leute, die genau den Job haben, den auch die Impfzentren hätten, nämlich ähm nämlich zum Beispiel die die Leute, die geimpft werden sollen und den Impfstoff äh und die.
Einrichtung, die drumherum sein sollen, zeitlich miteinander zu koordinieren. Das ist ähm,
Das ist eine Wissenschaft und es gibt sehr viele Leute, die sehr gut darin sind. Und da hätte man doch einfach sagen können, wisst ihr was? VW, BMW, äh Daimler, ihr geht wir zwangsverpflichtend diese Leute jetzt, ist uns scheißegal. Äh stellt die dahin,
die sollen jetzt das machen und wir scheißen die mit Geld zu dafür, dass sie es machen.

Jan:
[11:37]Sie haben ja das mit dem Geld zuscheißen. Das ist so ähm das ist auch so ein Punkt, wo ich mich so ein bisschen wundere, also als es an diese Impfstoffeinkäuferei ging. Da waren ja.
Lumpige siebenundzwanzig Milliarden Euro, mit denen man, ich glaube, es ging um fünfhundert Millionen Dosen äh Biontech,
im Stoff. Das war ja so viel, dass die, dass die EU-Kommissarin Frau von der Leyen da erstmal das große Feilchen anfing
das ist im Prinzip der Gegenwert der irgendwie ein paar Tage Lokdown alleine in Deutschland kostet, aber es wurde so getan, als wäre das ein gewaltiger Betrag, also das war ja auch nur so, dass das Eingangsangebot man hat ja sowieso ein bisschen Untergeist, ist ja auch in Ordnung, dass ein bisschen günstiger wird. Aber man hat ja dann nicht nur
diesen diesen Betrag runtergehe, also pro Dose, Impfdose runtergehandelt, sondern man hat den gleichzeitig auch noch gesagt, ach und dreihundert Millionen reichen eigentlich auch,
völlig bescheuert ist. Erstmal, also jeder braucht Herr zwei und wir haben nun mal in der EU mehr als als äh
auch in Jahn, also wir hätten so oder so auch mehr als diese fünfhundert Millionen Dosen gebraucht und im Grunde genommen man hätte doch alles kaufen müssen, was man kriegt.

Dan:
[12:50]Ja, Christian.

Jan:
[12:51]Und ist auch fast egal zu welchem Preis.

Dan:
[12:53]Es gab ja auch Leute, die haben's so gehandhabt und die ähm und die können jetzt sagen, hey, wir machen wieder auf.

Jan:
[12:59]Gibt auch so Länder, die waren bis vor kurzem noch in der EU und also die ganzen die ganzen Brexit Leute
die haben jetzt einfach mal so richtig Recht bekommen, dass das vielleicht doch eine gute Idee war, rechtzeitig vor der äh Pandemie diese EU zu verlassen, weil die jetzt einfach in einem halbwegs vernünftigen Tempo impfen können
Großbritannien leben, wird mir das wahrscheinlich auch nicht schnell genug gehen, aber verglichen mit dem, was wir hier veranstalten, ist das äh ist das rasend schnell.

Dan:
[13:30]Selbst die Vereinigten Staaten, die ähm die deutlich besser dastehen als die EU. So,
die äh die haben ja schon unter äh unter äh dem Ex-Präsidenten Trump damit angefangen, ähm die die Voraussetzung dafür zu schaffen, dass sie heute so schnell sind. Ich meine.

Jan:
[13:48]Ja und was wurde.

Dan:
[13:48]Nicht mit beiden angefangen, dass sie da.

Jan:
[13:52]Was wurde über Donald Trump und seine Coruna-Politik gelacht? Der empfiehlt den Leuten was was sollten die trinken?
Großer Schwachsinn natürlich, ne? Aber was haben sich die Leute darüber lustig gemacht? Aber was man jetzt sieht, zumindest kriegen sie den Teil geschissen, auf den es eigentlich ankommt.

Dan:
[14:09]Ja, ich meine, dass äh dass die US-Regierung noch nie alleine aus dem Präsidenten bestanden hat, ähm ist ja allen Menschen ähm zugänglich, die äh mehr als nur zwei Herrenzelle inzwischen den Ohren haben, aber.

Jan:
[14:23]Ich meine, das ist das ist theoretisch bei uns ja auch so, dass es äh dass die Bundesregierung eigentlich gar nicht so fürchterlich viel äh zu melden hat, auch in dieser ganzen Grona-Polit
Das das wurde jetzt nur so hingemauschelt, indem sie dauernd diese komischen Ministerrunden machen, wo sie sich denn die nächsten Verbote ausdenken.
Und ähm auch die auch die EU hat ja irgendwie so ein bisschen versucht, sich da noch wichtig zu machen, hat gesagt, oh dann übernehmen wir hier die Impfstoffeinkäuferei statt.
Das wäre auch so ein Punkt, wo sie vielleicht mal Profieinkäufer aus der Industrie beauftragen hätten sollen. Die vielleicht auch die Verträge dann machen. Das wäre bestimmt alles besser gel.

Dan:
[14:59]Das wäre ziemlich witzig, wenn so eine, wenn so ein äh Chefeinkäufer von so einem Autokonzern, der die der die ganzen Zulieferer immer äh klein hält, da mal die ähm da mal die,
den Pharmaleuten gegenüber gesessen hätte und einfach gesagt hätte gut wir haben jetzt die Auswahl, die Auswahl, die Auswahl.
Und dann mit so einem Friss oder Stirbspruch ähm dem äh wirklich gute Preise. Und wahrscheinlich hätten die mehr Dosen als die EU bekommen und wahrscheinlich zu einem insgesamt günstigeren Preis als die EU jetzt zahlt.

Jan:
[15:33]Glaube ich auch,
also ich mein es wäre natürlich schon so gewesen, die wären irgendwo auf Augenhöhe gewesen, ne? Ich mein diese Pharmariesen da die können halt auch verhandeln, da sitzen dann genauso Profis, aber es ist ja auch scheißegal, die sollen ja auch von mir aus gerne
ihren Teil verdienen. Ähm,
das sind dann immer, also es ist, es wäre fast egal gewesen, wie, wenn wir da hunderte von Milliarden für diese Scheiß-Impferei ausgegeben hätten, das ist, das ist gegen das, was dieser ganze Spaß kostet und und äh was er uns auch abverlangt,
ist das doch immer noch ein Witz und wir können so verdammt nochmal auch bezahlen, was soll denn das.

Dan:
[16:09]Ja eben, also wenn's überhaupt einen Grund gibt, das Geld äh mit äh mit beiden Händen auszugeben, dann dann sind's halt Impfstoffe, die äh die uns eine Rückkehr zur Normalität ermöglichen würden.

Jan:
[16:22]Und ich habe auch wirklich, also die die ganze Zeit, ich meine diese,
dieses Staatsversagen am laufenden Band, das hat ja, das ging ja letztes Jahr auch schon los, ne? Also ich sage mal spätestens, als es so äh im Spätsommer,
von Seiten der Bundesregierung hieß nee so ein Lok da und in dem in der Form brauchen wir nicht nochmal, denn wir haben ja jetzt viel mehr Erkenntnisse und so. Man kann ja jetzt viel zielgerichteter gucken, was man schließt und was nicht. Das habe ich sogar kurz geglaubt.
Und dann irgendwie vier Wochen später oder so, hey, wir müssen doch, wir machen doch wieder alles so jetzt. Also da ging das ja schon los, da war schon absehbar, dass das eigentlich alles äh,
unglaublich hingestümpert wird,
Da hab ich aber noch so im Stillen gehofft, na ja, aber ich mein zumindest diese Impfstoffeinkäuferei, also mit Geld um sich werfen, das kriegen sie sonst auch hin. Wo ist das Problem? Aber selbst da versagen sie noch kläglich und dann in dieser ganzen Organisation äh denn da versagen sie dann auch wieder
Jetzt nehmen sie so einen Impfstoff einfach mal weg. Äh sowas bescheuert ist.

Dan:
[17:27]Ja ähm bevor wir ähm uns äh,
uns an die Wand stellen und unseren Kopf gegen die Wand schlagen, bis wir besinnungslos sind. Was ähm was wäre denn unserer Meinung nach als nächstes zu tun.

Jan:
[17:45]Na ja, als erstes äh ähm lässt man diesen Impfstoff mal wieder zu. Ist natürlich ein bisschen schwierig jetzt zu erklären, ne?
Aber das ist sowieso, das das ist eigentlich das größte Problem an der ganzen Geschichte. Wenn man ihn erstmal rausnimmt, dann muss man unglaublich,
unglaublich äh äh unglaubliche Kraft aufwenden, um auch dem Dümmsten zu erzählen, dass dieser Impfstoff, der sowieso äh aus irgendwelchen Gründen, die ich auch nicht so richtig nachvollziehen kann, ein doofes Image gekriegt hat
jetzt ein total zerstörtes Image hat, dass der dann auf einmal doch wieder gut ist. Also,
das ist vielleicht noch die größere Schwierigkeit, aber wie dem auch sei, ähm äh man kommt da ja nicht dran vorbei, da muss dann erstmal wieder zugelassen werden. Und wenn man,
man man könnte es natürlich so machen, dass man sagt, ja ähm wer Bock hat, also der lässt sich jetzt damit impfen. Man öffnet das einfach komplett und sagt so, hier hol dir einen Termin.
Äh ne und wer will, der lässt sich halt damit impfen, Thema durch.

Dan:
[18:40]Ich wäre, ich würde sofort da stehen. Also.

Jan:
[18:43]Ja, ich auch. Natürlich.

Dan:
[18:43]Mein Lieblingsreiseziel Island, ähm, vergleiche unsere letzte Folge. Äh gerade verkündet hat, wer geimpft ist, äh, darf rein.

Jan:
[18:52]Ja, vernünftig.

Dan:
[18:55]Und äh ja, ich kann's eigentlich kaum erwarten. Äh jedenfalls äh wobei ich ja sagen muss, es gab schon so viel hin und her, da werden sie dieses hin und her auch noch schaffen.

Jan:
[19:06]Ja, die werden das schaffen, aber also.
Dieser Impfstoff, gerade dieser Impfstoff, der hatte sowieso die ganze Zeit, wo der so komisch runtergeschrieben, was ich auch ehrlich gesagt nicht so richtig verstanden habe. Also ja, er ist jetzt vielleicht nicht der geilste Impfstoff von allen,
Aber das heißt doch noch lange nicht, also ich meine, es ist wenigstens ein Impfstoff, so ein Quatsch
Also so zu tun als als äh äh könnte man den jetzt nicht benutzen. Ne? Und äh also das Image war sowieso schon total im Keller und haben ganz viele
auch hier so Pflegekräfte und so, die sind wo dann angesagt war, die sollen sich denn damit jetzt erstmal impfen lassen, die hatten alle kein Bock drauf. Ja, weil sie irgendwie die falschen Zeitungen lesen oder keine Ahnung,
und ähm also angesichts dessen ist natürlich, dass mit dem Hin und Her nochmal ein bisschen tragischer, also ja.
Also den im Stoff jetzt nochmal so in die äh in die ganze äh im Pfarrei einzupflegen, wie das vorher war. Da stelle ich mir schon ein bisschen bisschen ähm schwierig vor.

Dan:
[20:10]Ja
Es ist alles ähm schwierig ähm bis aussichtslos und äh wir werden äh wahrscheinlich, wenn wir dann in äh Staffel zehn unsere Sonderfolge machen, uns mal wieder aufregen dürfen, oder?

Jan:
[20:25]Ja, es ist äh ein Trauerspiel.

Dan:
[20:31]Bist du ein Trauerspiel und damit Prost.

Jan:
[20:33]Prost.