Exklusive Streaming-Serien (S6E2)

PROST! Heute wird gebinscht. Oder gebinged. Jedenfalls geht es um jede Menge Serien, die dank des Streamings existieren. Und ein richtig räudiges Mixgetränk.

  
0:00
-1:15:59

PROST! In dieser Folge von THE SCOTCH Enlightenment: Von den Pionieren der Streaming-Serien aus der Mitte der 2010er bis zum heißesten Scheiß von Heute: Einmal Binge-Watchen mit THE SCOTCH Enlightenment. Außerdem: Dan probiert Mix-Plörre aus Johnnie Walker und Zuckerwasser.


Lasst uns in den Kommentaren wissen, was Ihr von den Themen haltet, die wir heute besprochen haben.

Folgen könnt Ihr uns außerdem bei Instagram für nachdenkliche Sprüche mit Bilder, gelegentliche Insights und anderen Stuff: @ScotchEnlighten

Selbstredend freuen wir uns über vergebene Sterne auf Apple Podcasts und zugehörige Rezensionen.

Und für diejenigen, die zu viel Geld übrig und Freude an unserem Schabernack haben: Wir wollen (erstmal) keine direkten Zuwendungen. Wir freuen uns vielmehr, wenn Ihr uns helft, unseren Dienstleister Auphonic zu bezahlen, den wir für die Postproduktion unserer Folgen nutzen.


Und nun die unkorrigierte Transkription dieser Folge:

Prost

Jan:

[0:08] Prost.

Dan:

[0:09] Prost.

Jan:

[0:11] The Scotch and Lightnin mit der sechsten Staffel in der zweiten Folge und ähm heute soll es gehen um exklusive Streaming-Serien,

Aber erst nachdem es um die Getränkefrage ging, was gibt's denn bei dir.

Johnnie Blonde & Lemonade

https://getraenke-news.de/neue-scotch-generation-rekrutieren/

Dan:

[0:28] Ja, weil ähm weil ich der Meinung war, wir werden unserem Namen viel zu wenig gerecht und trinken immer Bier in einem ähm Podcast, der sich ja immerhin nach ähm

Scotch, also Whisky benannt hat, äh habe ich äh letztens im äh Supermarkt äh eine Dose gesehen,

das das Zeug war so abartig, da das musste ich einfach mitnehmen. Es nennt sich Johnny Blond and Lemonade, es ist ein blended Scotch Whisky, der vorgemixt mit Limonade in der Dose zu kaufen ist.

Jan:

[1:00] Ja, mega geil, das klingt extrem lecker.

Dan:

[1:03] Sehr gelb und blau und ich habe es mir tief äh schön gekühlt äh in äh in ein Glas äh,

gefüllt, immerhin, trägst nicht einfach nur aus der Dose, was ja richtig abartig wäre und bin sehr, sehr gespannt darauf, wie das wird. Und ich nehme mal kurz den ersten Schluck.

[1:27] Ja, man merkt halt, ähm Johnny ist halt ähm ein ähm ja, ein blended Masken-Whisky, also.

Jan:

[1:39] Ja

Dan:

[1:41] Und die Limo, ja, die ist halt eigentlich nur süß, hat kaum Zitronenanteile, also ähm,

Ich würde sehr, ich würde ja, wenn überhaupt, dann mit einer mischen, die so richtig schön äh Zitronig ist. Das hier ist äh,

auf jeden Fall gut für den Schädel am nächsten Morgen, aber ansonsten.

Jan:

[2:05] Also irgendwie erwartungsgemäß.

Dan:

[2:08] Exakt was womit ich gerechnet habe. Ich habe äh ich habe sehr, sehr gehofft, dass ich hier noch positiv überrascht werden würde, aber ähm ja, Johnny Walker wird nie mein bester Freund.

Was trinkst du.

Jan:

[2:25] Ja äh also mir ist das auch schon aufgefallen, dass wir eigentlich ein bisschen wenig Scotch trinken. Vielleicht muss ich mir mal vornehmen mindestens einmal pro Staffel dann auch mal einen Scotch zu machen. Ich habe ja hier genug rumstehen, aber irgendwie

Hasenbräu Osterfestbier

http://www.hasen-braeu.de/biere

[2:37] finde ich Bier dann doch ein bisschen,

bisschen angenehmer zum zum Podcast. Ähm so auch heute und weil wir nun gerade Ostern hatten, trinke ich einen von da noch übrig gebliebenes Hasen Osterfestbier, also Hasen heißt die Brauerei

halt auch extrem gut zu Ostern passt und äh ja die haben einfach so ein Osterfestbier, äh was im Grunde genommen sowas ähnliches ist, was du auch als äh normales Festbier, so als Oktoberfestbier oder sowas

kriegen kannst, aber also ich schreibe einfach Osterfestbier drauf und dann ja, ist es ein schön süffig, malziges äh Festbier.

Dan:

[3:13] Schmeckt's nach Eiern.

Jan:

[3:15] Äh zum Glück nicht, es schmeckt einfach nur nach Bier.

Dan:

[3:17] Ja, also,

Ja, ich werde äh ich werde auf jeden Fall mich äh in den nächsten Folgen immer wieder durch äh fiese Sachen, durch experimentieren, die man in der Dose kaufen kann.

Jan:

[3:34] Das finde ich gut, weil das möchte ich nicht machen. Möchte lieber gute Sachen trinken, aber äh finde ich gut, dass du uns bisschen äh mitnimmst in die fabelhafte Welt der Discounterdosen.

Dan:

[3:45] Ja, sie hatte in diesem Fall ist es ja nicht mal eine Discounterdose, obwohl ähm Johnny äh Walker für mich schon Discounter Whiskey ist.

Jan:

[3:52] Aber vom Preis her wahrscheinlich nur so, so gemixt ist auch jetzt nicht unbedingt Discounterpreise, ne? Sondern wahrscheinlich auch eher so ein bisschen, na ja.

Dan:

[3:59] Ich habe gar nicht auf den Preis geguckt, also so viele sind mir unsere geschätzten Zuhörer doch wert.

Jan:

[4:04] Ja, selbstverständlich.

Dan:

[4:05] Die Zuhörerinnen erst recht.

Jan:

[4:07] Okay, ähm ja, ich würde sagen, dann ähm starten wir mal ins ins Thema und äh was für exklusive Streaming-Serien hast du uns denn für heute ausgesucht.

Cobra Kai

https://www.netflix.com/watch/81002370

Dan:

[4:20] Ich fange gleich mal an mit Kobra Kai, also Kobra Kai ist eine Serie, die nicht einfach nur äh als Streaming-Serie begonnen hat. Es,

Es ist eigentlich die äh perfekte ähm ja das perfekte äh Beispiel für eine Serie, wie sie nur durch Streaming-Dienste möglich ist. Äh,

Die meisten müssten's ja schon kennen. Es ist äh es ist die Geschichte der Protagonisten aus äh Karatekit eins.

[4:51] Äh die dann äh mehrere Jahrzehnte später ähm feststellen, äh wieder aufeinandertreffen und diesmal ähm,

sind beide, haben beide ihre eigenen Karateschulen und äh sie geraten aneinander und ähm ja die,

Die Frage, wer ist jetzt,

der Böse ist Daniel Laruso vielleicht äh nicht doch äh zu einem ziemlichen Arschloch geworden.

Das wird sehr, sehr wunderbar gespielt. Also die ähm die äh lustigen Charaktere aus dem Film, die ähm.

[5:31] Die schon ähm für damals ganz gut gezeichnet waren, werden jetzt wirklich sehr, sehr liebevoll und detailverliebt ähm ähm,

entwickelt, ähm man man weiß äh man weiß wirklich manchmal auch von Folge zu Folge nicht für wen man sein soll, äh,

die das wechselt ständig äh beide machen sich ähm riesige Folgenreiche Fehler und,

Ja, es ist, es schaut sich einfach ganz wunderbar und äh genau äh ähm

Das finde ich so wunderbar, dass dieser Film auch die ganze Achtziger und Neunziger-Nostale, also die Serie, diese ganze Achtziger und Neunziger-Nostalgie ganz wunderbar kanalisiert, weil natürlich alle,

Karatekit kennen und dann kommt jemand und nimmt alle verfügbaren Originalschauspieler die damals in den Film

haben, bringt die zusammen, äh, lässt die miteinander interagieren und entwickelt die in einer Tiefe und Breite, die nur in so einer ähm,

Ja, in so einer Netflix-Serie möglich ist und äh spannend an Nebenfakt ähm Kobra Kai äh wurde ursprünglich von YouTube veröffentlicht.

Jan:

[6:41] Ja, genau.

Dan:

[6:43] In der ersten Staffel war's eine YouTube-Serie und ähm äh kam dann zum Netflix rüber. Ähm was es ähm,

was ich dann nochmal äh ein äh Zacken schärfer finde.

Jan:

[6:55] Ja, äh bin ich noch nicht äh zum Glück noch nicht mit allen verfügbaren Folgen durch, aber,

gucke ich mir auch immer mit großem Gewinn an, sehr äh witzig. Und ich musste mir auch daraufhin echt nochmal den äh Karate-Kit-Film angucken, weil,

habe ich irgendwann mal als Kind bestimmt gesehen, aber,

Also man hat ja in der Serie auch dauernd zurückblendend, ne? Also es wird ja immer so gezeigt, so war das denn halt hier und dann mit Mister Miagi und so. Ja,

Nee, super.

Dan:

[7:25] Ja, man lernt den äh den Film dann nochmal ganz anders schätzen, wenn man ihn dann jetzt schaut. Also das äh das Mister Miagi äh eine unglaublich vielschichtige Figur ist und nicht einfach nur ein lustiger, wunderlicher, alter Mann, sondern,

ein ähm ein ja ein Typ, der sehr viel erlebt hat, ähm der der sehr viel zu verarbeiten hat.

Jan:

[7:48] Aber man man lernt ja zum Beispiel auch warum der damals im Film Bösel sozusagen

warum der überhaupt da so drauf war. Also das wird einfach mal so ein bisschen erklärt und ich sage mal so in diesen typischen äh achtziger Jahre Film, wo das dann immer so äh so ein bisschen so gut gegen Böse da ging. Ähm,

Die waren ja wahrscheinlich nie so richtig so vorgesehen, dass die eine dermaßen breite Backstory haben. Und das ist schon ziemlich gut an der Serie, ne, dass das so richtig schön aufgerollt wird.

Dan:

[8:16] Mhm,

Also dieses also das äh wie die Ambivalenz da entwickelt wird und dass trotzdem der alte äh Meister von ähm von Kobra Kai trotzdem ein Arschloch bleibt.

Jan:

[8:28] Ja

Dan:

[8:29] Äh ein klein bisschen vielschichtiger als Arschloch, aber das äh dass man bei allem bei aller Ambivalenz, die die äh die die Charaktere,

Unglaublich viel interessanter macht, dass man dann auch wirklich den Mut hat zu sagen, den machen wir so eindimensional, wie wir nur können.

Jan:

[8:49] Ja, wunderbare Serie.

Dan:

[8:52] Ja, also wirklich ähm sollte jemand wieder erwarten, äh sich Kobakay noch nicht angetan haben, dann ist es ähm einer der vielen, vielen Empfehlungen, die wir in unserer Liste heute haben.

Jan:

[9:05] So ist es und ich würde auch gleich anschließend mit der nächsten Empfehlung ähm hat vielleicht auch nicht jeder gesehen und zwar handelt es sich da um die äh Amazon-Serie Maddogs.

Mad Dogs

https://www.amazon.de/gp/video/detail/amzn1.dv.gti.68a9f6b7-d678-ac98-05d6-f7a36a598c3c?autoplay=1&ref_=atv_cf_strg_wb

Dan:

[9:15] Hab ich tatsächlich nicht gesehen.

Jan:

[9:17] Mhm. Äh das ist,

Ist auch ähm ist insofern interessant, weil das eigentlich ein Remake ist,

aber einer britischen Serie, die auch nur irgendwie paar Jahre vorher erschienen ist, die aber auch vom gleichen Produzenten ist und der teilweise auch die gleichen Darsteller genommen hat, aber da war's halt eine WBC-Serie. Die BBC Serie habe ich noch nicht gesehen,

werde ich aber demnächst machen, weil es gibt gerade habe ich vorhin gesehen äh BBC Player auf Amazon Prime für neunundneunzig Cent äh den Monat für drei Monate und da läuft die.

[9:53] So, aber ich kann jetzt deswegen aber auch nur über das äh US Remake sozusagen reden, aber die Story ist wahrscheinlich ungefähr äh die gleiche. Und zwar

vier College-Kumpel, treffen den fünften College-Kumpel, also die haben sie auch wirklich seitdem nicht gesehen und sind jetzt irgendwie so Mitte vierzig und man trifft sich in Belitze

Südamerika so die Ecke und,

ja oder Mittelamerika. Auf jeden Fall lebt der Kumpel Nummer fünf da,

in einer riesigen Villa, er hat offensichtlich ziemlich viel Geld verdient, man weiß nicht so genau wie. Ähm.

[10:32] Steht direkt am Strand und so, also wirklich äh wunderbar alles,

Naja und da feiern sie dann erstmal so ihr äh ihr Wiedersehen und so. Und am nächsten Tag passiert irgendwie ähm jede Menge komischer Scheiß,

Aber es ist so ein bisschen so, sie reiten sich im Grunde genommen von eine,

komischen Problemen ins nächste hat ganz viel mit Verbrechen da zu tun und so und sie versuchen auch die ganze Zeit so ein bisschen rauszufinden was zum Teufel überhaupt mit ihrem Kumpel da los ist, was sie da eigentlich so gemacht hat. Ähm,

Ja, also Amazon hat damals ähm ein Trailer ähm mit einem als wirklich völlig albern pizarre

also als als albern bizarre Katze verkleideten Killer äh geworben, der da dann irgendwie äh äh rumläuft und ja irgendwie für Unruhe sorgt. Ähm das ist vielleicht dem ein oder anderen noch in Erinnerung geblieben.

[11:26] Ja also wirklich sehr unterhaltsame Sache, weil ich sie davon von einer Ungeschicklichkeit die nächste stolpern zum Teil auch einfach ein bisschen selber Scheiße bauen, weil sie es nicht ernst genug nehmen, wo sie da rein geraten sind. Ähm,

was sie vielleicht auch zu dem Zeitpunkt nicht wissen konnten, aber das macht es dann eben äh für uns als Zuschauer auch entsprechend unterhaltsam. Also ja ähm,

kurzweilig und unterhaltsam ist jetzt nicht so so wahnsinnig tiefschürfend, aber ähm es wird halt immer komplizierter, ne? Also verstricken sich dahin immer mehr komische Sachen und es geht irgendwie komisch hin und her und so. Ähm,

sehr witzig, kann man sich gut mal so reinziehen und ist auch,

einigermaßen, ich ich weiß nicht, ob da noch zusätzliche Staffeln mal geplant waren, aber es sind seither keine gekommen und paar Jahre ist die Serie nun auch schon alt. Äh ist eigentlich auch eine abgeschlossene Geschichte. Also kann man das so

Kann man so als Mini-Serie sich, denke ich mal, so mal geben. Wenn man sowas mag.

Dan:

[12:23] Auf jeden Fall. Das werde ich dann vielleicht mal tun, weil ich es noch gar nicht kenne.

Jan:

[12:29] Mhm.

Dan:

[12:31] Ja meine nächste Serie ist Tiger King.

Tiger King

https://www.netflix.com/watch/81115994?source=35

[12:40] Alle haben Tiger-King gesehen ähm und die du kennst Leute, die Tigerking nicht gesehen haben.

Jan:

[12:47] Ich hab glaub ich zwei Folgen gesehen und dann hatte ich keine Lust mehr.

Dan:

[12:50] Du musst das Ding, du musst das Ding einmal durchbringen, das ist so unglaublich, also meine Frau saß neben mir auf dem Sofa und.

Alle dreißig Sekunden. Nein. Nein. Also es wird immer noch ein zacken absurder,

Also das ist äh das ist ähm unabhängig davon, dass die ähm dass die Leute, die da vorgestellt werden, die ja auch alle echt sind,

wirklich absolut durchgeknallte Leute sind. Abgesehen davon ist einfach die Art und Weise, wie das dramatorisch aufgebreitet ist. Unglaublich gut. Und,

Also das ähm da die

die schaffen's immer noch einen draufzusetzen, dass du dich fragst, nee, das ist jetzt nicht euer Ernst. Und es geht ja äh wirklich äh um Leute, die ähm die sich gegenseitig an äh Tiger verfüttern und so ein solche Scherze.

Oder die.

Jan:

[13:58] Schon.

Dan:

[13:59] Die ähm die äh die Auftragsmörder ähm,

oder Leute, die sich vor laufender Kamera schießen.

Jan:

[14:07] Okay. Ja soweit bin ich gar nicht gekommen.

Dan:

[14:12] Also das ist äh,

Witzigerweise der Typ äh der in den ähm,

in einer der Typen, der da drin interviewt wird, also so ein libertärer Nerd. Also richtiger amerikanischer Libertarian. Äh der entpuppt sich am Ende in der letzten Folge, als einer der wenigen, die ähm,

Die auch in der Lage sind ähm was Vernünftiges zu sagen,

Nämlich, dass äh nämlich das äh das Wohl der Viecher ähm völlig auf der Strecke bleibt. Bei diesem bei diesem ganzen Zirkus.

Jan:

[14:51] Ja, aber da ist er doch auch irgendwie ein bisschen Teil des Problems. Okay.

Dan:

[14:55] Gewesen gewesen und ähm ja und er spielt auch eine Rolle in der, in der, in der Szene. Das ist ja keine Szene, sondern in der Aufgabe äh eines äh ja, den wenn's wohl ein Typ völlig auf Drogen sich in den Kopf schießt.

Jan:

[15:08] Oh Gott. Okay. Mhm.

Dan:

[15:11] Also ähm also es ist wirklich so äh es ist die, man sitzt da mit offenstehendem Mund und fragt sich so blöd, kann doch niemand sein, Serie. Und offensichtlich ist es doch so.

Jan:

[15:23] Äh ja, vielleicht versuche ich das doch nochmal. Äh mir war es echt zu blöde, weil weil's einfach auch blöde ist. Also ich kann diesen Leuten da nicht zugucken. Das ist mir irgendwie ja, weiß ich nicht.

Dan:

[15:36] Ja, man muss, man muss eine gewisse Fremdschamresistenz haben, um diesen Film zu äh diese Serie zu schauen.

Jan:

[15:42] Nee, ach das war gar nicht so sehr das Problem. Ich dachte immer nur so, ja, weiß ich nicht, wie ich den sollten da jetzt beim Blödsinn zugucken, das irgendwie, weiß ich nicht. Das war na ja, vielleicht versuche ich's nochmal.

Dan:

[15:55] Ich kann's nur wärmstens empfehlen.

Jan:

[15:58] Meine zweite Serie ist auch eine ein Netflix-Original und zwar Space Force.

Space Force

https://www.netflix.com/watch/81021929?source=35

Dan:

[16:05] Großartig.

Jan:

[16:09] Genau. Ist ja noch eine recht frische Serie äh zweitausendzwanzig erschienen. Also im letzten Jahr. Ich habe die damals, ich glaube, in zwei Tagen weggesnackt. Das sind zehn Folgen, aber,

sind ja nicht so wahnsinnig lang, also das kann man schon kann schon gut schaffen und man will es auch dann einfach, weil äh super lustig,

des Aufbaus der Space Force ähm und das ist ja das ist ja eine,

ja eine Teilstreitkraft der der Armee der Vereinigten Staaten, die von Donald Trump,

zweitausendneunzehn als solche gegründet worden ist und sie erzählen ja sozusagen so ein bisschen die fiktive Geschichte,

Und ähm ja, also der der Posten,

der Chef von dem Ganzen zu sein ist irgendwie so ein Job, den keiner so richtig haben will, weil offensichtlich kann man da irgendwie nur verlieren und das wird so ein bisschen auch als äh Abstellgleis empfunden,

Wahrscheinlich ist es das auch, also das schimmert so ein bisschen durch, dass jetzt nicht unbedingt der schillerndste Job äh ist, den man so ähm der Chefetage, der UF Armee haben kann,

Steve Carell spielt den, der diesen Posten wieder willen kriegt und er ist eigentlich derjenige, der ihn am zweitwenigsten will, noch weniger will, dass eigentlich seine Frau,

auch überhaupt nicht mit klar kommt. Ähm.

[17:35] Ja und äh ja, also eigentlich ist es eine eine wunderbare Persiflage auf die ganze Donald Trump-Ära, wenn man so will. Also es fallen auch laufend Sätze wie äh haben sie etwa den Tweet von heute Morgen noch nicht gelesen.

[17:50] Oder es werden halt dauernd irgendwelche Entscheidungen aus komischen Gründen über einen Haufen geworfen, weil der Präsident das wieder ein bisschen anders haben wollte und

so, also im Grunde genommen, wie das, was wir bis äh vor kurzem in der Realität auch so äh so ein bisschen hatten, bisschen überspitzt natürlich noch, aber wirklich wunderbar. Und ähm noch so ein Highlight der Serie ist natürlich äh John Malkovic,

Als der der spielt den wissenschaftlichen Leiter der Space Force,

Und als solcher kommt da natürlich dauernd mit irgendwelchen nervigen Fakten, warum? Warum jetzt in der echten Welt dieses oder jedes vielleicht nicht ganz so möglich ist, wie das sich gerade so die Militärstar teilweise vorstellen? Ähm ja und weil's halt schon Michovic ist,

kann der natürlich auch immer der, der kann einfach total geil unterhaltsam, nervig rüberkommen,

Und genau das macht er da auch. Äh

Also alleine alleine John Microvice ist schon ein absolutes Highlight für diese Serie, aber Steve Carell natürlich auch und sowieso das ganze Setting. Ja und auch

die Tatsache, dass diese Serie mehr oder weniger parallel zum echten Aufbau des Base Force rauskommt ähm macht sie wirklich zu einer,

Großartigen Sache, da kommen, glaube ich, auch noch, also eine weitere Staffel mindestens noch, äh auf die ich mich sehr freue.

Dan:

[19:08] Ja, also ich äh ich werde mir sie auch reinziehen, also sie ist äh ja, wenn man äh ja wer äh,

wer das Glück oder Pech hatte, äh Wehrdienst geleistet zu haben, der kennt die ganze Scheiße sowieso,

Ähm man äh man muss einfach ähm immer sehr, sehr drüber lachen, ne? Schon, es fängt damit an, dass äh man am Arsch der Erde ähm äh,

stationiert wird und dass die Beziehung belastet,

Das kann wirklich jeder nachvollziehen der der mal der der Mann ein Berufungsbescheid nach irgendwo bekommen hat.

Jan:

[19:53] Ja, das kann vielleicht auch jeder.

Dan:

[19:55] Da fängt's schon an und.

Jan:

[19:56] Nicht hatte nachvollziehen, aber das wird da auch, das ist eben, dass seine Frau damit wirklich gar nicht einverstanden ist, weil sie jetzt in irgendeiner einöde wohnen soll, statt in, ich glaube, die CE waren die vorher, ne?

Dan:

[20:07] Genau und sie kommt damit derartig nicht klar, dass etwas sehr sehr Dramatisches passiert, dass wir hier nicht spoilern werden.

Jan:

[20:13] Genau, auch das, ja.

Dan:

[20:15] Also.

Jan:

[20:17] Ja äh wer es noch nicht gesehen hat unbedingte Empfehlung, offensichtlich von uns beiden,

Ja, damit würde ich sagen, können wir den mal in die Liste einsteigen.

Dan:

[20:29] Die Liste, ja und ich ähm ich war wahnsinnig äh kreativ und fange gleich mal an mit Demente Lorian, der ist tatsächlich nicht in unsere Serienfolge äh geschafft hat ursprünglich

The Mandalorian

https://www.disneyplus.com/series/the-mandalorian/3jLIGMDYINqD?pid=AssistantSearch

[20:41] aber natürlich eine Serie ist, mit der man rechnen muss und es ist natürlich dies äh

Serie die Disney Plus überhaupt geholfen hat so richtig durch die Decke zu gehen.

Jan:

[20:54] Ich würde sogar sagen, die Disney Plus eigentlich rechtfertigt, weil ehrlich ge,

ehrlich gesagt, also ich sag mal, jetzt haben sie ja bisschen aufgebohrt, ne, mit diesem Star, das so ein bisschen erweitert, da habe ich aber bisher auch exakt einen Film gesehen und ich werde Disney Plus jetzt auch demnächst kündigen erstmal, aber,

eine von zwei Serien, die ich da gesehen habe.

Dan:

[21:14] Ja, also ich habe tatsächlich dann noch die äh siebte Staffel von ähm von The Clown Wars mir reingezogen, weil

ich so bin. Ähm und ähm ja ich muss sagen, Mandalorien ist natürlich die Serie, die Star Wars gerettet hat. Nachdem.

[21:31] Nachdem Star Wars äh es geschafft hat, ähm ähm innerhalb von drei Filmen die Einnahmen vom ersten bis zum dritten in der Secret-Trilogie zu halbieren,

Das muss man erstmal hinbekommen. Du hast einen, du hast ein, du hast einen Franchise, das ist ein absoluter Selbstläufer ist.

Ne, wo und dann schaffst du das, das so zu verkacken, dass er den letzten Film,

Nur noch die Hälfte der Leute sehen wollen, die den ersten Film gesehen haben.

Und ja dann haben sie halt äh und das ähm John Fuf Ro und Day Filoni das machen durften ähm die die zwei Typen, die ähm

wesentlich geschaffen haben. Das ist natürlich ein Gottes Geschenk. Also es ist ähm ist ein ähm,

Das Ding hat seine Schwächen, aber es ist halt ähm ich kann das Ding gucken und mich über jede kleine Anspielung freuen ähm,

wie ich sagte, oh guck mal da hinten im Hintergrund äh der ist das ist eine Storm Truppervariante, die ähm die war noch nie auf dem Bildschirm zu sehen, offiziell. Äh und meine und äh ja und äh,

und für die Gattin gibt's dann Baby Yoda.

Das ist ein brillantes Konzept. Kann man gar nicht anders sagen. Also.

Jan:

[22:58] Aber es ist eigentlich ja auch auf dir, also so ein bisschen ähm kriegt diese Serie halt hin, was eigentlich auch die originale Trilogie auch

gut hingekriegt hat. Also ein bisschen was für jeden dabei war und jeder das gut gucken konnte. Ähm ja, also es ist jetzt auch nicht die beste Serie der Welt oder so, aber es ist echt

Also das Gute, Unterhaltung, ähm gute, nicht völlig bescheuerte Story, ganz viel Anspielung auf das auf das restliche Star Wars Universum, also für die äh Ultrafans ist da auch genug dabei und

ja, ich will auch sagen, die Serie ist besser als die letzten beiden Trilogien zusammen.

Dan:

[23:34] Ja und ähm ja und ich meine die das,

also ich finde, hier haben sie es wirklich äh hinbekommen äh wie sonst nie, dass dass man einerseits die Hardcore-Fans befriedigt. Andererseits das Ding auch so Mainstream-Tauglich macht, dass es alle weggucken können und sagen, hey, ist ein gutes Ding,

Wahrscheinlich einfach, weil sie sich gesagt haben, wir machen jetzt ein ein solides Ding, eine Geschichte, die alle nachvollziehen können, die alle fesselt und die dann einfach,

wie nix Gutes angereichert haben mit Details.

Jan:

[24:04] Ja genau, aber genau sowas hätten sie ja echt mit den mit den Filmen auch, also ich glaube, das haben sie so ein bisschen versucht, aber letztendlich ist das ja völlig äh gescheitert, also mit der letzten Trilogie, ne.

Dan:

[24:14] Ja, die das wäre mal ein Thema für ein Spezial, das ich mich einfach mal ähm richtig auskotze, ähm.

Jan:

[24:21] Star Wars Friend.

Dan:

[24:22] Der, der große Star Wars Rend ähm ist wahrscheinlich auch eine viel sinnvollere Verwendung meiner Zeit als über ähm Covit neunzehn und die äh Regierung zu schimpfen.

Jan:

[24:33] Ja

Stimmt auf jeden Fall. Ja, ähm, nee, also insofern sag ich auch trotz allen Hypes auch, also es gibt glaub ich kaum eine Serie die ähm die in letzter Zeit ähmnlich viel gehypt worden ist wie Mandalorian ähm

würde ich schon sagen ähm unterschätzt.

The Witcher

https://www.netflix.com/watch/80189685?source=35

Dan:

[24:51] Ja, also ich könnte jetzt nochmal anfangen, aber ich lasse es mal bleiben. Meine nächste Serie für dich ist The Wichser.

Jan:

[24:59] Ja, ganz schwierig. Ich habe die nicht zu Ende geschafft. Ähm was aber auch irgendwie daran lag, dass ich so mit diesem Grundkonzept,

Er eiert dadurch diese äh durch diese Welt und und schlachtet irgendwelche Monster ab. In mir ist schon klar, dass es in einem Computerspiel auch so ist, aber mir war das irgendwie bisschen zu,

das war mir jetzt bisschen zu dünn, muss ich sagen.

Dan:

[25:23] Es ist tatsächlich, ich ich äh ich bin ja eher der Typ, der der ähm der durch eine ganze Staffel durchleidet.

Jan:

[25:31] Ja, ich höre dann einfach ich, ich liege es erstmal beiseite.

Dan:

[25:35] Genau und nimmst es eventuell wieder auf. Äh äh ich ich lese darauf, du findest die Serie ja überbewertet.

Jan:

[25:44] Ja, wobei ich jetzt äh also ich fand sie eigentlich auch nicht schlecht, aber mir ist da im im Endeffekt zu wenig passiert. Oder ich habe nicht verstanden, was da passiert. Das will ich jetzt auch nicht.

Dan:

[25:55] Also ich fand, ich fand's ziemlich schwierig, den verschiedenen Handlungssprengen, die ja parallel erzählt werden und hunderte Jahre auseinander liegen offenbar. Ähm wirklich gut zu folgen.

Jan:

[26:05] Ich muss auch sagen, ich muss auch sagen, ich habe halt auch von diesen Spielen kenne ich gar nichts, also auch also nicht weder, dass ich sie gespielt hätte, ähm noch, dass ich weiß, worum's da überhaupt geht, außer.

Dan:

[26:17] Dachte, das wäre eine Romanserie und keine Spielserie.

Jan:

[26:19] Nee, also vielleicht ist es beides inzwischen,

Also das basiert alles irgendwie auch so polnischer Mythologie, aber The Richard ist eigentlich eine Spieleserie, die auch ziemlich gehyped war,

zumindest die Serie baut so so darauf auf aber die aber die Spiele wiederum basieren halt wirklich auf dieser Mythologie die,

uns hier natürlich auch so ein bisschen eben so ein Zwischending aus aus ähm,

so so äh äh Ost osteuropäisch und skandinavisch und da wird so ganz

viel durchgemixt. Das ist eigentlich alles nicht so wahnsinnig uninteressant. Ich finde auch, dass die Serie ganz gut aussieht und so, aber irgendwie habe ich, ich bin da nicht so richtig reingekommen. Vielleicht versuche ich das irgendwann auch nochmal, aber äh für den Moment muss ich leider sagen

überbewerte.

Dan:

[27:09] Okay, also ich fand's visuell wirklich gut ähm und ähm und nicht nur das, ich fand auch die, ich finde den äh die Figur des Richers selber ähm total flach. Also das ist ja wirklich der,

äh der der kann alles. Der dem kann nichts, dem kann eigentlich nichts mehr passieren.

Jan:

[27:29] Ja, aber das ist wie in wie in den Spielen wahrscheinlich.

Dan:

[27:32] Und aber diese,

ähm diese weibliche Figur, die Hexe, die da ähm äh die da als ähm ja,

Äußerlich etwas deformierte äh Mädchen ähm dann von in diese Hexenschule kommt und sich dann hochkämpfen muss und äh

richtig viel durchmacht, die finde ich wahnsinnig spannend. Also als Figur ist die wirklich wirklich äh.

Jan:

[27:59] Das muss ich auch sagen, dass ich das eigentlich spannender fand als den ganzen anderen Kram, dass er da immer so rumläuft und irgendwelche Tiere umbringt, da Tiere ist oder noch, also irgendwelche seltsamen Wesen.

Dan:

[28:10] Ja. Ja und insoweit ähm also mal gucken. Und ich finde es eigentlich witzig, dass äh dass äh das, was an meiner Geschichte wirklich fesselt, ähm hier hier nix mit der Hauptfigur zu tun hat.

Jan:

[28:25] Nee und also zumindest soweit ich geguckt habe ist es mir auch nicht so richtig gelungen, da überhaupt irgendeinen Zusammenhang zu sehen und das war wahrscheinlich irgendwann waren wir es dann auch zu blöde einfach.

Dan:

[28:36] Ja, da hat dir einfach mal das Durchhaltevermögen.

Jan:

[28:38] Das kann gut sein. Ich sage auch nicht, dass ich sie nie wieder weitergucke. Also, ich könnte mir auch vorstellen, dass ich mir eines Tages eines von diesen Spielen mal äh äh zulege. Ich bin ja immer einer, der solche Spiele immer erst Jahrzehnte später mal so für sich entdeckt. Äh und vielleicht,

grob ich mir dann die Serie auch nochmal an.

Dan:

[28:56] Ja, das ist doch mal eine Idee. Gut, die nächste Serie ähm ist einfacher zu bewerten, es ist nämlich Batter Call Saal.

Better Call Saul

https://www.netflix.com/watch/80021955?source=35

Jan:

[29:06] Ja, ähm gucke ich, also habe ich natürlich ähm soweit sie aktuell verfügbar. Also ich glaube, eine Staffel fehlt noch, ne. Ähm,

komplett gesehen und hat mir äh im Großen und Ganzen auch gefallen. Ähm,

und ich würde auch sagen bisschen unterbewertet, weil äh ich glaube, ganz viele Leute, die sowas erwartet haben, wie okay, das ist jetzt nochmal so ein bisschen wie Breaking Bad, die wurden natürlich enttäuscht.

Dan:

[29:34] Ja.

Jan:

[29:36] Aber zu denen gehöre ich nicht, ich habe das so nicht erwartet, sondern ich dachte so, ja, das ist so ein bisschen, so eine Anwaltsserie, die dann so ein bisschen abdriftet und genau das ist es und das äh ist eigentlich genau was ich sehen wollte.

Dan:

[29:47] Also was ich an äh Bergholzon absolut liebe, ich äh schließe mich da im Urteil übrigens vollumfänglich an. Ist der Mut zur Langsamkeit.

Jan:

[29:55] Ja mh.

Dan:

[29:58] Da haben die ähm da haben die äh Macher dieser Show einfach mal gesagt, so jetzt entwickeln wir die ähm Charaktere, mein Schneckentempo,

dass schon alleine, dass jede Staffel mit einem gefühlt fünfzehnminütigen Intro beginnt.

In schwarz-weiß, dass einfach nur äh äh Soul Goodman äh in seiner, in seiner Zeit, wo er sich versteckt.

Zeigt und seine Routine, seine unglaublich langweilige Routine

unglaublich langweiligen Szenen, mit unglaublich langen Kamerafahrten nachzeichnet. Das ist so brillant,

Das ist wirklich äh da da haben sie einfach mal gesagt so wir wir brechen jetzt einfach mal jede Regel für ähm für Fernsehen, dass die Leute fesseln soll,

machen jetzt mal das exakte Gegenteil und anstelle vom äh äh Kanickelfickschnitten die äh bam bam bam bam bam

alles ganz schnell machen. Lassen die sich Zeit, die lassen sich unglaublich Zeit und das ist äh ganz großartig, wenn du mich fragst.

Jan:

[31:12] Ja? Und das alles halt auch so ein bisschen eingebettet in diese Breaking Bad Ästhetik, die ihr sowieso auch so so ganz eigen und und auch cool und auch was man sich auch unheimlich gerne anguckt ähm einfach ist. Ähm,

Ja ja genau und dann auch immer so diese diese ähm

andere Zeitlinien, wo sie dann ein bisschen zeigen, ne? Und so. Ja, super, also ähm ja und äh das äh was halt auch das so ein bisschen noch ein bisschen großartiger macht, ist eben, dass sie im Grunde genommen,

In diesem langsamen Tempo die Vorgeschichte zu Breaking Bad erzählen wie das alles so ein bisschen da so äh Stück für Stück aufgebaut wird.

Dan:

[31:50] Was ich daran auch ähm unglaublich äh gut finde. Ist es halt wirklich eine die eines dieser äh Einsatzgebiete, wenn man so sagen darf für Serien, die die nur durch Streaming entstehen konnten?

Jan:

[32:01] Ja, glaube ich auch, im Fernsehen, ähm ich meine, ich glaube, ARD Schatten hat äh hat das dann irgendwann mal ausgestrahlt noch.

Dan:

[32:10] Ja, um null Uhr dreißig.

Jan:

[32:11] Ja, ja, wie immer. Die guten Sachen kommen ja immer zu komischen Uhrzeiten da. Aber nee, nee, glaube ich auch, also fürs Fernsehen hätte man die so nie äh nie gebrach.

Dan:

[32:20] Ja, das ist auch nichts ähm ne, das ist ähm das ist ich singe jetzt das hohe Lied des Streamings, aber ähm,

Wenn's fünf Leute interessiert ähm dann kannst du es halt senden,

Und die diese Leute ziehen sich äh äh ziehen sich am Stück rein und immer wieder rein

und das ist halt nicht wie im Fernsehen, wo du entscheiden musst, was der kleinste gemeinsame Nenner ist, weshalb Streaming äh für die Unterhaltung und das Geschichten erzählen, äh ein absoluter Segen ist.

Jan:

[32:52] Ja, wobei, glaube ich, Bettercalls war ja schon äh relativ äh beliebt ist, ne. Also.

Dan:

[32:59] Das Tattoo wahrscheinlich das wäre wahrscheinlich eine Serie tatsächlich ähm selber stehen könnte, auch dank des Erfolgs von Breaking Bad. Aber hm es ist nun mal etwas äh,

was in seiner Machart schon sehr, sehr gewöhnungsbedürftig ist,

oder zumindest was für Leute mit Sitzfleisch und insoweit ähm muss ich sagen, das ist wirklich äh was ähm,

so in dieser Form, wie es gemacht wurde, nur äh äh durch Streaming denkbar ist.

Jan:

[33:30] Wobei sie die ja auch so im wöchentlichen Rhythmus äh zeigen, was vielleicht auch gut ist, weil also ich guck,

ich guck sie mir auch wirklich so an, ne? Also ich freue mich dann auch immer auf die nächste Woche, aber ich weiß auch nicht, ob ich die so durchbinchen wollen würde, weil weil sie halt so langsam ist und das ist dann eben auch.

Dan:

[33:46] Später nochmal vielleicht, aber da hast du vollkommen recht, also das ist tatsächlich ähm also da das ist eine der Serien, die einem tatsächlich ähm das Gefühl vermitteln, das dauert.

Jan:

[34:01] Ja

Dan:

[34:03] Und das nicht einfach so ähm schulterzuckend mal eben durchhaupten.

Jan:

[34:09] Ja, ich sage unterschätzt.

Future Man

https://www.amazon.de/gp/video/detail/amzn1.dv.gti.12b905b5-db98-60c6-26d9-1ff4ebf09983?autoplay=1&ref_=atv_cf_strg_wb

Dan:

[34:11] Das habe ich auch gesagt. Die nächste Serie ist auch eine, die ähm die wirklich nur so wie sie entstanden ist durch ähm,

ähm durch Streaming entstehen konnte und das ist Future Man.

Hatten wir schon mal, das hast du vorgestellt. Äh aber Future Man gehört dazu, dass es ja äh ist es äh wenn man so will, ein äh Feuerwerk am popkulturellen Anspielung.

Jan:

[34:40] Ja.

Dan:

[34:42] Ganz speziell zugeschnitten auf Menschen, die in den Achtzigern und Neunzigern jung waren.

Jan:

[34:48] Richtig.

Dan:

[34:51] Damit auf uns.

Jan:

[34:52] Genau, genau, äh nee, also na klar, also auf jeden Fall auf jeden Fall unterschätzt log.

Dan:

[34:58] Und ähm es ist natürlich wahnsinnig flach. Kann man nicht anders sagen. Ähm aber ähm,

wenn wenn sich solche Dinge in ihrer Flachheit nicht besonders ernst nehmen, sondern da,

was äh dabei Spaß haben. Äh ich habe letztens äh die äh letzte Staffel mir reingezogen. Das ist ja so drüber und so durch.

Jan:

[35:24] Ja

Dan:

[35:25] Das kann man einfach gut gucken.

Jan:

[35:28] Ja, stimmt genau. Kann ich auch nicht mehr zu sagen.

Dan:

[35:33] Die nächste Serie ist wieder eine ähm bei der ich hinterher Inke, äh wo ich mir immer noch den Rest der letzten Staffel reinziehen muss, äh The Main in the high Castle.

The Man In The High Castle

https://www.amazon.de/gp/video/detail/amzn1.dv.gti.d8b71ef2-c6c9-fa92-8eef-e796b0fc738d?autoplay=1&ref_=atv_cf_strg_wb

Jan:

[35:45] Ja, da fehlen mir bis auf die erste Staffel äh alle,

Weil ich ähm also ich finde eigentlich die ganze Idee hinter der Serie voll geil und super interessant,

Mir ist nur die Story, leider egal. Also, weiß ich nicht. Es ist äh ich weiß auch nicht, ob,

die Story zu schlecht ist oder ich vielleicht auch da vielleicht bisschen länger hätte durchhalten sollen. Ich fand nach einer Staffel war das kann auch sein, dass ich die zweite auch noch gesehen habe, aber irgendwann bin ich einfach ausgestiegen, also.

Dan:

[36:14] Ja, ich muss sagen.

Es ist äh es wurde mir dann auch irgendwann bisschen zu lange Atmick und nicht in dem Sinne, in dem es äh Batter Call Soul ist, sondern anders herum, dass äh dass äh wie der Saft raus war.

Jan:

[36:32] Ja, sie machen eigentlich ein bisschen zu wenig aus diesem eigentlich total witzigen Szenario. Das ist ja total genial eigentlich ausgedacht, aber das musste ich vielleicht auch mal irgendwie ein bisschen zuspitzen und dann so ein bisschen was passieren da und es ist immer nur so ein so, hm

also nicht, ich glaube mir ist da ein bisschen zu wenig Entwicklung drin gewesen.

Dan:

[36:52] Und ich fürchte, die kommt jetzt in der Staffel, die ich die ganze Zeit vor mir herschiebe.

Jan:

[36:57] Ja gut, das musst du mir dann nochmal erzählen, dann hole ich mir das vielleicht auch nochmal weiter an.

Dan:

[37:03] Gut. Meine nächste Serie für dich ist The Ground Tour.

Grand Tour

https://www.amazon.de/gp/video/detail/amzn1.dv.gti.6ebac477-426d-4071-48f3-723a3c2af5f6?autoplay=1&ref_=atv_cf_strg_wb

Jan:

[37:07] Ja, kenne ich überhaupt nichts von außer Trailern.

Dan:

[37:11] Ich habe natürlich alles weggebüncht. Ähm,

Ich halte The Ground Tour für großartig, das ist wieder eine dieser Serien, die es nur mit Streaming geben kann, nachdem Jeremy Clarksen äh von der BBC gefeuert wurde, sind dann James May und äh Richard Hemmend einfach mitgekommen mit ihm

haben 'ne Serie bei Amazon angefangen, die gesagt haben OK wir,

Wir überschütten euch jetzt mit Geld. Ähm äh hier sind ein paar Autos, macht was damit. Und es ist ja,

man kann's nicht anders sagen, eine eins zu eins Kopie von äh Topkier. Ähm,

Wo es nicht wirklich um Autos geht, sondern um drei Typen, die einfach äh äh Spaß miteinander haben und das ist natürlich äh großartiges Thema.

Jan:

[38:03] Ja bestimmt. Ich irgendwie.

Dan:

[38:07] Und es ist ja wirklich, es ist wirklich skripted Reality von vorne bis hinten. Je alles, was zwischen den äh Jungs an ähm,

an äh,

Konflikt, an Entwicklung oder sonst was läuft, ist alles erstunken und erlogen von irgendwelchen Drehbuchautoren. Also sie machen's so lustig.

Jan:

[38:27] Ja, das macht ja gar nichts. Äh äh das würde mich auch nicht so stören, aber irgendwie nicht, ich,

habe keine Ahnung, wo ich's gucken soll. Es ist einfach, es ist mir egal. Deswegen sage ich auch überschätzt, also es wird ja auch gehyped ohne Ende und ich glaube auch, dass äh Leute, die das gucken und du bist ja auch ganz begeistert davon und so, das ist ja auch alles gut, aber ich glaube, mich würde es nicht so unterhalten.

Dan:

[38:47] Ja, also meines wie Currywurst, Pommes Mai oder ist es jetzt wirklich keine Offenbarung, aber ähm man mag es und man weiß, was man bekommt und manchmal ist es ist das ganz genau das, was man braucht.

Jan:

[39:01] Okay, vielleicht kommt dieser Zeitpunkt für mich irgendwann. Bis dahin sage ich überbewertet.

Dan:

[39:05] Ja, der feine Herr. Also äh meine nächste Serie ist happy.

Happy

https://www.netflix.com/watch/80177346?source=35

Jan:

[39:11] Kenne ich nicht.

Dan:

[39:13] Happy kennst du nicht. Ähm,

Also happy, äh dreht sich um einen ähm total versoffenen und alle Drogen, die er bekommen kann, nehmenden Ex-Polizisten, der zu,

brutalen Gewaltausbrüchen äh neigt,

Und irgendwann äh feststellen muss, dass dass ähm Geflügelte blaue Einhorn, dass der imaginäre Freund seiner Tochter ist, real ist.

Jan:

[39:46] Äh ich glaube, ich habe mal eine Folge gesehen und dann äh auch gesagt, ist nichts für mich.

Dan:

[39:51] Also wirklich ähm äh

eine Kombination, eine vollkommen absurde Kombination, also in dieser Typ ein richtiger richtiger Brecher von einem Kerl. Eins ist äh neunzig große hundertzwanzig Kilo äh ähm,

Schultern ähm so breit wie hoch und ähm der alles kurz und klein haut und dann äh verschwindet seine Tochter, wird von einem äh Typen mit ähm Weihnachtsfetisch entführt,

und er muss sie retten und ähm und der, er ist natürlich ein ein äh völliges Wrack, weil er halt säuft und Drogen nimmt äh äh als wäre äh Lemmy, Lemmy,

Ja und und das äh,

Das ist herrlich absurd äh vollstilisierter Gewalt, es fließt extrem viel Blut ähm seine Tochter ist auch nicht so begeistert, als er sie dann endlich gerettet hat.

Jan:

[40:56] Auch das noch.

Dan:

[40:59] Ja und ähm ja dieser äh diese diese Spannung äh zwischen äh,

absolut bescheuert halt äh einer,

einer Figur, die eine äh ein imaginärer Freund ist, ein blaues, fliegendes Einhorn mit rosa Flügel,

und dieses blaue, fliegende Einhorn mit rosa Flügeln ist jetzt sein die Magineerer Freund, aber es ist auch wirklich echt. Also es kann wirklich Dinge tun in der Welt,

Es kann Dinge sehen, die er nicht sehen kann. Es kann äh Dinge beeinflussen, die er nicht beeinflussen kann.

Und ja und die und das ist auch wunderschön gezeichnet, ne? Das ist also diese diese Kombination von Realfilm und Zeichentrick, wie wir sie zum Beispiel aus ähm Hoof Frame, The Roger Rabbit.

Jan:

[41:51] Mhm.

Dan:

[41:52] Äh kennen. Und,

Und das in einer äh so richtig typischen äh äh modernen Streaming-Serie, die die halt ähm Blut und Gewalt äh und Drogen und Sex äh mit äh mit äh.

Mit einer ziemlich absurden Humor verbindet.

Jan:

[42:16] Okay,

Ich würde mich jetzt mal auf ähm auf ein unterbewertet einlassen, weil ich wahrscheinlich einfach das nicht verstanden habe, was die Serie von mir will. Ich weiß auch nicht, ob ich das verstehen würde, wenn ich's nochmal versuchen würde, aber es klingt eigentlich nicht so schlecht.

Dan:

[42:32] In der zweiten Staffel kommt geht's dann Ostern und dann gibt's einen Typen, der ähm also es ist sehr viel Plastik und ähm sehr absurd und ähm,

Und die dritte Staffel, das wird dann am Ende der zweiten Reihe ein bisschen angedeutet, da geht's dann um Halloween. Aber die ist noch nicht raus.

Jan:

[42:50] Okay.

Dan:

[42:54] So die nächste ähm Serie, die ich für dich habe, ist ähm in vielerlei Hinsicht ähnlich. Es ist eine ähm Comicadaption und sie heißt The Boys.

The Boys

https://www.amazon.de/gp/video/detail/amzn1.dv.gti.0ab9ed81-9318-b7b3-f1b5-f3b632540a38?autoplay=1&ref_=atv_cf_strg_wb

Jan:

[43:09] Ja, ist auch insofern ähnlich, weil ich die ungefähr genauso viel geguckt habe wie happy,

Ähm ich würde aber also äh ich würde aber da äh schon sagen, unterbewertet, ich glaube, ist eine ganz gute Serie. Äh ich weiß auch nicht mehr genau, warum ich's abgebrochen habe, aber ich ich äh

hatte eigentlich vor sie nochmal irgendwann zu sehen nur gerade zu dem Zeitpunkt keine Lust auf,

ultrafiese ähm Antisuperhelden.

Dan:

[43:39] Ja, also The Boys ähm kann man wirklich gut schauen. Also es ist ähm äh,

Also schon alleine, dass er, dass der äh Film äh für was rede ich immer von Filmen. Das sieht die erste Folge ungefähr nach dreißig Sekunden äh damit einsteigt, dass äh die äh Freundin des Hauptdarstellers explodiert.

Ich sage jetzt nicht warum,

das sollte man sich selber angucken. Äh das ist schon eine Hausnummer und ähm und äh in der letzten veröffentlichten Staffel, ich weiß nicht mal mehr, ob's die erste, äh, ob's die zweite oder dritte ist

wo sie dann einfach mal mit einem Motorboot durch den Wald durchfahren.

Jan:

[44:19] Ja okay. Ja.

Dan:

[44:22] Durch mit Blut und allem drum und dran. Also äh man hat selten eine Serie gesehen, in der die äh Hauptfiguren so viel und so lange Blut überströmt. Und zwar hat das Blut anderer Leute waren.

Jan:

[44:37] Ja

Dan:

[44:40] Also ist schon gewöhnungsbedürftig und man darf auch durchaus die Debatte darüber führen, ob's äh ob's einen nicht abstumpft und ähm,

blinde und taub macht für ähm für tatsächlich echtes Leid, aber es ist äh wirklich eine hm,

eine daneben, dass es halt,

sehr krasse Unterhaltung ist. Es ist auch wirklich sehr prägnante und treffende ähm,

ähm Parodie auf äh,

auf das Verhalten von äh Wirtschaftsunternehmen, die auf einmal sagen, die sich auf einmal in welchandschaulichen Fragen positionieren.

Jan:

[45:25] Mhm.

Dan:

[45:26] Also das da geht's dann um äh so Dinge wie ähm dass die einer weiblicher Figur sagt ähm dass sie äh dass sich ein ähm,

dass sich jemand ihr das ein anderer ähm superheld äh sich ihr Gegenüber unangemessen verhalten hat und dann und,

Und das Unternehmen, das diese Superhelden vermarktet, fängt dann sofort damit an, sie zur Erheldin aufzubauen, die sich was traut und wir stehen voll hinter dir und ähm und wirklich jede,

jedes Modikum, jeder nur jeder, jeder kleinste Strohhalm, an dem äh so ein Konzern einfach versuchen kann, sein moralisches Standing zu verbessern, äh der wird genutzt,

und zwar schamlos, den ist scheißegal worum es in der Sache geht. Das äh,

Das hat die noch nie interessiert, denen geht's nur darum, ihre Absatzzahlen zu erhöhen. Aber dafür stellen die sich hin, als erwärmen sie äh als gäbe es für sie nichts tolleres, als jetzt die Welt zu verbessern,

Das wird in dieser Serie ganz, ganz wunderbar aufgespießt vor allem in der letzten Staffel.

Jan:

[46:44] Okay. Ja. Ja, klingt gut. Also wie gesagt, ich fand es jetzt auch nicht schlecht. Ich hatte nur irgendwie keine Lust auf so viel äh Splitterkram da, das waren wir sind ja, hatte ich erstmal Bock auf andere Sachen. Aber ist auf jeden Fall äh auf der Liste irgendwann ziehe ich mir die mal rein.

American Gods

https://www.amazon.de/gp/video/detail/amzn1.dv.gti.14bba42d-c218-6281-86cb-781794500a5a?autoplay=1&ref_=atv_cf_strg_wb

Dan:

[47:00] Gut, äh die vorletzte Serie, die ich äh vorzustellen habe, ist American Gords.

Jan:

[47:05] Ja äh,

fand ich, ich habe eine Staffel gesehen ähm ist auch wieder so Idee eigentlich recht interessant, aber ach es war dann auch echt anstrengend und,

ich sage mal überbewertet.

Dan:

[47:25] Ich äh ich bin äh da gespalten. Also die letzte Staffel fand ich relativ schwach,

die ist aber dann wirklich sehr gut und überraschend geendet,

Äh die zwei Staffeln davor fand ich wirklich brilliant. Also ähm das das mag äh jetzt äh meinen persönlichen Vorlieben geschuldet sein, aber ich fand äh American Gods äh insgesamt eine sehr, sehr stimmige Sache.

Und äh von mir gibt's dafür eine Empfehlung. Schon alleine die Idee, dass äh dass das Gott halt wirklich gibt und dass sie davon abhängen, ob man an sie glaubt. Ähm.

Jan:

[48:03] Das ist der geile Teil, das.

Dan:

[48:04] Ich kann dich äh vielleicht kann ich dich für Staffel drei insoweit begeistern, äh dass äh Danny Trayhol streckenweise Mister World spielt.

Jan:

[48:14] Okay. Ja da müssen natürlich erstmal durch Staffel zwei durch und.

Dan:

[48:22] Und Staffel zwei ist besser, Staffel drei.

Jan:

[48:25] Ja

Okay. Ja, keine Ahnung. Ich, ich glaube nicht, dass ich mir das irgendwann nochmal angucke, dafür war mir Staffel eins dann doch ein bisschen zu anstrengend und vielleicht habe ich aber auch zu wenig verstanden, worum's geht. Vielleicht muss es nebenbei den Wikipedia-Artikel dazu lesen oder so.

Dan:

[48:41] Vielleicht.

Jan:

[48:44] Ja

House Of Cards

https://www.netflix.com/watch/70178217?source=35

Dan:

[48:46] Gut, die letzte äh Serie, die ist exklusiv neu im Streaming gibt. Ähm ist House of Cards.

Jan:

[48:55] Ja, habe ich natürlich komplett gesehen ähm und auch

also größtenteils fand ich sie auch äh wirklich klasse. Die späteren Staffeln, das wurde natürlich dann immer so ein bisschen schwächer fand ich und äh,

Ja, also meinetwegen hätten sie ja auch schon zwei, drei Staffeln eher vielleicht mal aufhören können. Ähm aber trotzdem im Großen und Ganzen eigentlich ähm hat es mir äh gut gefallen und ich sage

trotz all des Hypes, aber der ist ja nun mittlerweile auch weitgehend abgeklungen, insofern ähm ja, sage ich unterbewertet, also wer es nicht gesehen hat, sollte sollte sich es vielleicht doch nochmal angucken.

Dan:

[49:36] Ja, also ich bin da auch deiner Meinung. Ich habe tatsächlich alle Staffeln mit Kevin Spacey gesehen.

Jan:

[49:44] Ja, ich habe auch noch die Letzte gesehen.

Dan:

[49:45] Ja, also ganz ehrlich, Leute, also die Serie lebt ja von ihm und.

Jan:

[49:50] Ja, ja, klar.

Dan:

[49:51] Und äh ich ich habe keinen Sinn darin gesehen ähm,

das dann weiter zu gucken. Jeden jedenfalls es ist ja die Serie die überhaupt erst,

die die erste wirkliche Serie war, die gesagt hat, das ist das Argument, warum du dir ein Streaming-Abo zulegen musst,

Es war ja die wirklich die erste ähm äh Netflix-Serie, die wirklich äh so ein Format hatte, dass alle gesagt haben, oh, da da gibt's echt äh Sachen, die es im Fernsehen so nicht gibt,

Und äh schon alleine deshalb kann man das gar nicht überbewerten, weil ähm damals hat man wahrscheinlich nicht gedacht, dass es jemals soweit kommt, dass äh Menschen einfach ähm äh,

Gar kein Kabel zur Antenne oder zum zur Schüssel oder zum Kabelanschluss mehr von ihrem Fernseher haben, sondern einfach nur noch die ähm,

den Smartempfänger mit WLAN, der schon für Streaming sorgt.

Jan:

[50:52] Ich habe ja meinen meinen äh Fernsehkabel Jahre bevor es Netflix gab rausgeschraubt und habe dann eigentlich nur noch außer Konserve geguckt.

Dan:

[51:04] Ja, das ist sowieso immer eine gute Idee. Gut, das ist meine Liste.

Jan:

[51:12] Okay, ja.

Dan:

[51:13] Kommen wir zu deiner.

Jan:

[51:14] Dann kommen wir mal zu meiner ähm sie haben glaube ich überhaupt keine Doppelung, das ist doch schon mal ganz schön.

Dan:

[51:19] Habe ich ein bisschen drauf geachte.

Jan:

[51:21] Sehr gut. Äh so meine erste Serie ist äh Deutschland beziehungsweise Deutschland dreiundachtzig, Deutschland sechsundachtzig, Deutschland neunundachtzig.

Dan:

[51:30] Habe ich nicht gesehen, ähm ich habe immer nur auch ein paar Songs, ein bisschen was mitbekommen, wenn meine Frau das ähm geguckt hat ähm und ich was anderes zu tun hatte. Ähm scheint ganz gut gemacht zu sein.

Jan:

[51:44] Ja, also für eine deutsche Serie ohnehin, also sogar, ich glaube, die erste Staffel von RTL produziert, aber nie so richtig von den Deutschland veröffentlicht, ganz komisch. In in USA war's wohl ein Riesenerfolg.

Deutschland

https://www.amazon.de/gp/video/detail/amzn1.dv.gti.a4ba3f8e-039a-df16-1576-f2fe79d5959d?autoplay=1&ref_=atv_cf_strg_wb

[51:58] Aber was genau die da sich bei gedacht haben, dass hier so gar nicht so richtig zu zeigen, ist mir auch nie so richtig klar geworden. Dies ist halt erst Jahre später dann mal irgendwann gekommen, irgendwann hat Amazon das sozusagen eingekauft und dann noch zwei Staffeln draufgelegt,

Es wird auch aus naheliegenden Gründen natürlich keine mehr folgen, weil es ist äh also die Staffeln sind dann immer jeweils dreiundachtzig, sechsundachtzig und neunundachtzig und nach neunundachtzig gab's keine DDR mehr

und ähm es handelt aber nun mal von einem fiktiven DDR Topspion und,

Ja, mit dem erleben wir eigentlich so ein bisschen ähm das immer so ein bisschen angelehnt an die Realität. Ähm,

Und er spielt dann da immer irgendwie eine Rolle, nicht unbedingt immer eine tragende, aber irgendwie hatte er da bei diversen Sachen immer so ein bisschen mit zu tun,

Manchmal auch ein bisschen mehr. Ähm aber,

Also was ich eigentlich ziemlich großartig an der Serie finde, abgesehen davon, dass auch von einer Story her und auch von der von der ganzen Produktion her recht gut ist. Ähm,

Ja, dass man so ein bisschen die deutsche Geschichte relativ hautnah aus einem sehr interessanten Blickwinkel eben dem eines DDR Topspiels erlebt. Äh das ist,

gemacht und ja und insgesamt eben trotzdem auch noch eine äh sehr unterhaltsame Serie dabei. Deswegen sag ich auf jeden Fall unterbewertet.

Dan:

[53:19] Gut, da schließe ich mich mal ähm Mangelskenntnis an.

Jan:

[53:25] Ja, zweite Dose äh Johnny Walker, oder?

Dan:

[53:31] Nee, nee, jetzt gibt's äh Wasser, was zivilisiertes.

Jan:

[53:34] Okay. Ähm so meine nächste Serie heißt Osak.

Ozark

https://www.netflix.com/watch/80117552?source=35

Dan:

[53:40] Ich hab den Titel schon paar Mal gelesen, aber äh die Vorschaubilder haben mich noch nicht äh überzeugt, das Ding anzugucken.

Jan:

[53:47] Glaube ich dir, so ging mir das auch, ich habe sie dann irgendwann auf äh Empfehlung, ich ich glaube mein Bruder hat die gesehen und meinte, nee, ist eigentlich ganz geil und äh also

Es geht im im Prinzip darum, Familienvater macht Geldwäsche für die Mafia und versucht nicht zu sehr in den Sumpf reingezogen zu

und das gelingt ihm aber auch nur teilweise. Ja das klingt jetzt vielleicht noch ein bisschen langweiliger als es ist, aber der Plot ist dann eben so, dass sie äh,

da ziehen, weil das so ein bisschen aus der Schusslinie ist. Aber gleichzeitig ist es dann auch so ein bisschen so eine Redneck-Gegend,

Das ist halt auch so insgesamt so ein etwas ähm so eine Mischung, die jetzt auch nicht ganz unproblematisch ist, auch für das, was er da eben so macht äh nicht

Und na ja, da ergeben sich dann immer wieder ganz interessante Gemengelagen, die denn hin und wieder so ein bisschen zu sehr eskalieren und so und die ja dann immer wieder versuchen muss äh einzufangen und das ist eigentlich,

Ja, es finde ich ein gutes, interessantes Szenario, äh, gut gemacht und äh absolut unterhaltsam, spannend auch.

Kommt glaube ich auch nur noch eine Staffel und äh auf die ich mich freue.

[55:04] Ja, insofern mein Urteil unterbewertet. Äh ja auch eben, weil man irgendwie nicht so richtig gehuckt wird, wenn man bloß,

Trailer sieht oder so, also wie gesagt, das war für mich auch nicht unbedingt der Grund, das zu gucken,

Okay. Ähm meine nächste Serie ist äh Jack Ryan, die hatten wir glaube ich schon mal.

Tom Clancy'S Jack Ryan

https://www.amazon.de/gp/video/detail/amzn1.dv.gti.d6b6f669-43e6-9654-1564-6d1f7270a12c?autoplay=1&ref_=atv_cf_strg_wb

Dan:

[55:27] Genau.

Jan:

[55:28] Beim Serienthema ähm aber da ist für mich auch so eins der etwas herausragenderen,

Amazon Serien ist ähm jetzt nicht so sehr, weil die Serie an sich nun die beste Serie der Welt wäre, sie ist gut, ist unterhaltsam und so, aber ähm,

Es ist soweit ich weiß immer noch die einzige Jack Ryan Serie überhaupt von der ich auch hoffe dass sie dann irgendwann nochmal weitergeht aber diese ganze Jack Ryan Verfilmerei die krankt ja leider immer so ein bisschen daran dass es,

immer so aufhört, also bei den bei den Filmen war das schon so, weil immer irgendwie so die die Hauptdarsteller auf einmal nicht mehr wollen oder nicht mehr können oder zu teuer geworden sind ähm,

Ja und ich hoffe, so müssen wir uns bei dieser Serie ein bisschen anders ist, denn sie ist gut gemacht und passt eigentlich,

Qualitativ äh fügt die sich ganz gut in alles andere ein, was es da so an Filmen gibt. Da gibt's ja eigentlich keine wirklich beschissenen Filme.

Ja und deswegen.

Dan:

[56:25] Oktober, es fällt mir ganz spontan ein.

Jan:

[56:29] Ja. Ja, aber da ist der der äh Darsteller des Jack Ryan, der hat genau diesen einen Film gemacht, danach alles dann Harrison Ford übernommen, aber der wurde dann irgendwann auch zu teuer. Dann haben sie.

Dan:

[56:41] Alex Boltwin und Harrison fortzeht ja auch schon Heter auseinander.

Jan:

[56:46] Ja, ja, so und dann haben Sie nochmal mit mit ähm Ben Fleck versucht, da gab's genau einen Film, der ist auch nicht schlecht, aber das gab eben nur diesen einen Film. Ja,

und das ist immer das Gleiche, das ist irgendwie so schade, weil eigentlich hat ja dieses ganze Jack Ryan ähm,

diese ganze Jack Ryan Story hat eigentlich echt viel Potenzial, dass das so eine äh Serie mit irgendwie zehn Staffeln wird, die wo keine einzige langweilig sein müsste.

Dan:

[57:14] So, also,

Es ist auf jeden Fall ähm ganz solide Unterhaltung, ne? Also kann man gut weggucken ähm mal fünf Minuten äh Instagram zwischendurch und äh wieder hochgucken ist trotzdem noch dabei.

Also das ist jetzt wirklich ähm keine wie sagt man so schön, hm keine anspruchsvolle Unterhaltung.

Jan:

[57:43] Genau.

Dan:

[57:45] Eine U-Serie, keine E-Serie.

Jan:

[57:49] Das ist ja jetzt eine E-Serie.

Dan:

[57:51] Und eine ernste Serie. U-Musik und Ehemusik, Unterhaltungsmusik und ernste Musik.

Jan:

[57:57] Alles klar, ja. Nee, genau, es ist nicht, es ist äh es ist so richtig schön, man guckt sich das an, man hat, es ballert ein bisschen, paar dumme Sprüche, aber es ist genau sowas, was man ähm wofür man vielleicht ab und zu mal so in Stimmung ist, ja.

Dan:

[58:11] Wobei ich muss ja auch sagen, diese eine Nebenfigur, dieser Söldner, der ähm dieser dieser dieser schmalen Hanse, der der dann am Ende der zwoten Staffel dann im,

venezuelanischen Dschungel,

glaub ich den Helden tot stirbt. Ähm, den fand ich auch zum Beispiel sehr sehr gut gezeichnet.

Jan:

[58:32] Ja, ja.

Dan:

[58:33] Einfach weil er weil er von einem Hilfsfolterknecht dann doch zu einer etwas ähm etwas volleren äh und äh reichhaltigeren Figur ausgebaut wird. Also das finde ich immer wirklich gut.

Jan:

[58:48] Ja, also es ist doch ein bisschen eh, ne?

Dan:

[58:50] So ein bisschen.

Jan:

[58:52] Ja okay. Nö, aber deswegen äh für mich auf jeden Fall eine Serie, die in diese Reihe jetzt für mich ähm reingehört hat, weil weil ich's auch einfach gut finde, dass dieses Jack Ryan Ding überhaupt nochmal anfassen.

Dan:

[59:05] Ja

Jan:

[59:07] So. Äh nächste Serie ist wieder eine Netflix-Serie. Ich glaube, die haben sie damals in Kooperation mit Arte produziert. Und dem norwegischen Fernsehen, die heißt nämlich Lilly Hammer und spielt auch eben da.

Dan:

[59:22] Lederhammer steht immer noch bei mir auf der Liste. Also ich ähm ich weiß, dass es eine eine Sache, die ich gucken will, ich finde schon äh alleine die Idee super. Und ähm eigentlich äh,

Lillehammer

https://www.werstreamt.es/serie/details/234904/lilyhammer/

[59:36] bin sowieso großer Freund äh ähm der kann äh der skandinavischen Kulturschaffenden. Also ich meine, ich habe jetzt äh schon zwei Serien, nämlich äh ähm,

Norseman gar nicht mit aufgenommen, die aber beide exklusive Streaming-Serien sind, die aus Norwegen kommen.

Jan:

[59:58] Kommt dann aber in unserer Folge über norwegisches Streaming-Serien können wir die.

Dan:

[1:00:04] Exklusive norwegisches Krimiserien.

Jan:

[1:00:06] Äh

Dan:

[1:00:08] Nein, aber ohne Flachs, also ähm äh die Idee, dass sich ein Mafioso äh in äh in einem verschlafenen, norwegischen Willhammer ist Norwegen, ne? Ja.

Jan:

[1:00:19] Ja, ja. Und weißt du, warum er sich Lillehammer aussucht.

Dan:

[1:00:23] Wegen der olympischen Winterspiele, die dort irgendwann mal.

Jan:

[1:00:24] Ja, ja genau, weil er nämlich alle, weil er neunzehnhundertvierundneunzig die olympischen Spiele so toll,

und dann sucht er sich halt das aus und versteckt sich da, weil er irgendwie als Kronzeuge so auftreten will. Ja und äh hat, das ist einfach so ein so ein Clash of Cultures Ding dann, weil er dann natürlich,

auf äh New York, Mafia Weise versucht in der neuen Wahlheimat Fuß zu fassen. Und das sorgt eben so bisschen wechselseitig überfordert, dass die Einheimischen, aber auch ihn selber so ein bisschen.

Dan:

[1:00:56] Dass ja, also das das ist ähm für mich definitiv auf der Liste. Seit du mir zum ersten Mal davon erzählt hast.

Jan:

[1:01:03] Ja, ja. Unbedingt gucken. Also ich habe, ich habe mir auch ähm weil wir, weil wir auch ich glaube auch diese Serie hatten wir irgendwie hier schon mal

kurz angesprochen und seitdem habe ich auch irgendwie Bock, das einfach nochmal zu kurzen, weil es auch einfach ist auch super gespielt von von dem Typen. Ich weiß gar nicht

wie heiß war,

Also man kauft ihm das halt auch ab, dass ähm wirklich so der der Ex-Mafiosi, der da

jetzt einfach versucht, sich so ein neues Leben aufzubauen, mit den Mitteln, die er hat, die leider überhaupt nicht in diese Welt passen, aber er versucht es halt trotzdem.

Dan:

[1:01:35] Das ist so. Die ganzen Konfliktebenen, die da.

Jan:

[1:01:44] Ja insofern ähm Linne haben und ich glaube auch von von allen, also das ist eine Serie, die auch zumindest zum Deutschlandstaat von von äh Netflix auch schon gleich da war. Also das ist so auf

zumindest auf zeitliche Augenhöhe mit House of Cards, aber ist in dem Schatten so ein bisschen zu sehr untergegangen behaupte ich mal. Und alleine deswegen würde ich schon sagen, äh unterbewer.

Dan:

[1:02:05] Auftrag erkannt, äh es wird geschaut, aber erst wenn ich äh ähm wieder mit meiner Frau zusammen bin, die gerade.

Jan:

[1:02:16] Ja, die die äh denk.

Denke für die ist das auch.

Dan:

[1:02:21] Geschütztes.

Fleabag

https://www.amazon.de/gp/video/detail/amzn1.dv.gti.64b55200-c545-6a79-0c43-e6246e9a15fd?autoplay=1&ref_=atv_cf_strg_wb

Jan:

[1:02:22] Ja die nächste Serie ist Fleebag.

Dan:

[1:02:27] Kenne ich nicht.

Jan:

[1:02:28] Ja, ne, das ist ähm ich kann zum Inhalt gar nicht so viel,

sagen, aber es geht so ein bisschen ähm also eine durchgeknallte und sehr britische Serie äh um eine junge Frau mit einem erfolglosen Café,

viel Chaos im Leben hat und hat irgendwie eine Freundin, die äh bei dem Versuch,

Ums Leben gekommen ist, ihren Freund mit einem fingierten Unfall eifersüchtig zu machen

Na ja und das ist so die Kategorie von Katastrophen, die äh im Leben dieser äh Dame passieren und,

Sie durchbricht dann immer so die vierte Wand und spricht zum Zuschauer und so und hat natürlich dann auch so, weil es eben britisch ist, ne? Entsprechend humorvoll und schräg ist das alles,

unterhaltsam, es ist einfach unterhaltsam.

Dan:

[1:03:19] Gut, dann ähm schließe ich mich mal an.

Lost In Space

https://www.netflix.com/watch/80104198?source=35

Jan:

[1:03:22] Okay. Meine nächste See ist den äh Netflix. Und zwar Lost In Space.

Dan:

[1:03:31] Lost In Space. Ähm steht schon ganz lange auf meiner Liste der Serien, die ich mir immer angucken will,

Aber ich bin noch nicht dazu gekommen. Ich weiß auch nicht, ob ihr euch äh meine Frau noch dazu bekommen, noch eine Science-Fiction-Serie mit mir zu schauen.

Jan:

[1:03:48] Ja, gut.

Dan:

[1:03:49] Also für mich ist es äh also ganz klar ich will's gucken ähm,

Aber ich weiß echt noch nicht, was mich erwartet.

Jan:

[1:04:00] Ah, ich vielleicht ist es ähm also es ist halt auch so ein bisschen so also es ist halt eben eine Familie, die sich da sozusagen äh los and Space ein bisschen durchkämpfen muss.

Dan:

[1:04:12] Wie der Name schon sagt.

Jan:

[1:04:13] Wie der Name schon sagt, ähm also insofern ist es jetzt nicht nur Science-Fiction, ist auch so ein bisschen ähm fast Familienserie

aber eben ja unter Extrembedingungen so ein bisschen, ja. Gut, ich weiß nicht, ob das ob das hilft das als solches zu verkaufen, aber na ja, es ist äh wir kommen nicht dran vorbei, es ist schon eines einzigsten Serie.

Dan:

[1:04:32] Ja. Aber Familie ist ja schon wichtig, ne.

Jan:

[1:04:36] Klar,

Ja, also ich finde sie auf jeden Fall ähm also hat auch ihre Schwächen, ist jetzt nicht die die Geiste Science-Fiction-Serie der Welt, aber ähm nee, also ich habe das,

ich glaube zwei Staffeln gab's. Ähm beide relativ fix und auch zu Ende geguckt, was ja, wie wir schon festgestellt haben, nämlich bei jeder Serie gelingt,

sofern ich sag unterbewertet kann man sich gerne angucken.

Dan:

[1:05:06] Sehr gut.

Jan:

[1:05:07] Meine nächste Serie wäre Pastefga.

Pastewka

https://www.amazon.de/gp/video/detail/amzn1.dv.gti.5ca9f6db-58c6-1fea-9320-2c7ea5223c56?tag=wwwwerstreamt-21&ascsubtag=Web

Dan:

[1:05:09] Taugt das was? Also ich ich habe immer die Trailer, äh die Trailer haben mich immer eher abgeschreckt.

Jan:

[1:05:17] Ja äh mich auch. Also im Fernsehen lief habe ich's auch nie geguckt und ich habe das denn dann hat das ja irgendwann Amazon gekauft und meinte, ach, wir drehen hier noch ein oder zwei Staffeln. Und ich glaube, die sind die einzigen, die ich mir komplett angeguckt habe,

Und ich fand sie jetzt nicht völlig schlecht. Es ist natürlich,

Also wenn dich die Trailer abschrecken, solltest du es auf jeden Fall nicht gucken, weil genauso ist halt die Serie mehr gibt die ja auch nicht, aber ich fand das in so ein bisschen, sage ich, äh, sehr deutsche Unterhaltung ähm

war sowas wo ich gerade da Bock drauf hatte und dann war's in

in Ordnung. Ich habe aber überhaupt nicht das Bedürfnis, mir zum Beispiel die ganzen anderen Staffeln auch noch reinzuziehen, was vielleicht auch Bände spricht an der Stelle,

sofern ich sag mal ich sag mal überbewertet aber ich,

aber ich glaube, dass es irgendwie auch nicht ganz richtig, weil ich glaube nicht, dass die Serie wahnsinnig hoch bewertet ist. Ich glaube, jeder sieht die so ein bisschen so äh wie ich das sehe, ist eben sehr deutsch und so. Man kann es mal so zwischendurch angucken, da ist jetzt keine große,

kein, kein großes Kino.

Dan:

[1:06:24] Erinnert äh wenn du das so erzählst, äh ähm könnte das so sein wie Binch, was ja auch nur äh ein Aufguss der alten Switch äh.

Jan:

[1:06:38] Ja okay, aber ja gut aber Pastefka ist halt wirklich äh richtig Dramaserie, wo so eine gewisse Story auch passiert, die sie auch über alle Staffeln entwickelt.

Dan:

[1:06:47] Ach.

Jan:

[1:06:49] Das schon. Also es ist schon eine richtige Serie, so nicht,

Ähm ich weiß nur nicht, ob das besser ist. Bei Binch muss ich sagen, gefällt mir eigentlich, dass es

irgendwie gut gemacht, so die Leute sehen alle echt geil aus, aber ich finde die Gags sind unglaublich oberflächlich. Ich glaube, ich habe zwei Folgen gesehen oder so und dann beschlossen, ja,

muss jetzt nicht sein.

Dan:

[1:07:12] Ja, so kann's gehen, ne?

Narcos

https://www.netflix.com/watch/80025172?source=35

Jan:

[1:07:14] Ja, ja, ja. Okay, äh ja, Pastefka, okay, ähm dann habe ich noch einen Narkos.

Dan:

[1:07:22] Markus muss ich äh beinahe zu meiner Schande gestehen, äh habe ich nie geschaut. Also.

Jan:

[1:07:30] Also.

Dan:

[1:07:31] Weiß, dass es, ich weiß, dass es eine exquisit gemachte äh Serie ist, meine Göttergattin hat sie sich auch komplett reingezogen, nur ich war immer mit anderen Dingen beschäftigt

ähm.

Jan:

[1:07:43] Habe ich die selber nicht gesehen,

denn entweder die erste oder die ersten beiden Staffeln, ich glaub die ersten beiden handeln davon und sind auch so ein bisschen angelehnt an die echte,

echte Story, die jagt auf Pablo Escobar,

und als das dann geendet ist, habe ich auch aufgehört, die Serie zu gucken. Äh aber jetzt auch nicht für immer, sondern war dann so, dann dauerte das, bis die nächste Staffel kam und dann haben wir gesagt, ja,

muss ich jetzt auch nicht. Das Problem bei Nachricht ist immer, äh ich kann kein Spanisch und die reden sehr viel Spanisch und dann musst du die ganze Zeit Untertitel lesen. Da muss man Bock drauf haben,

und hatte ich denn nicht so, aber mich hat diese diese SQ-Bar-Story, die fand ich geil und die hat mich auch sehr interessiert. Und zumindest den Teil sollte man echt mal gesehen haben,

Ähm und wenn man danach Bock hat, weiter irgendwelche Untertitel zu lesen, dann kann man das auch noch weitergucken.

Dan:

[1:08:40] Ja dann.

Jan:

[1:08:43] Aber als Serie top äh und auf jeden Fall ähm bestimmt unterbewertet.

Jean-Claude Van Johnson

https://www.amazon.de/gp/video/detail/amzn1.dv.gti.2ab01c28-04d1-a321-d184-2ba1c90893a8?autoplay=1&ref_=atv_cf_strg_wb

Dan:

[1:08:49] Das glaube ich wohl.

Jan:

[1:08:51] Im Jean-Claude van Johnson.

Dan:

[1:08:56] Jean Claude von Johnson ist äh wenn du mich fragst, eine der allerwitzigsten Serien, die ich überhaupt je gesehen habe.

Jan:

[1:09:06] Ja, ich hab bisher eine Folge gesehen und würde mich aber schon mal anschließen, ich hab aber,

Das ist eine, die bei mir ewig auf der Liste steht, aber ich habe sie halt in diese Liste genommen, weil alleine die Idee grandios ist, ne? Also Joe Claude van Damme spielt ja sich selbst, nur,

eigentlich das Jean-Claude van Damme eigentlich eine Deckidentität ist und so. Also äh und er eigentlich so äh in geheimer Mission unterwegs ist, ähm,

äh einfach von vorne bis hinten eine geile Idee und äh ja, freue ich mich sehr drauf, wenn ich mir die Serie irgendwann mal echt angucke.

Dan:

[1:09:45] Es gibt ja auch noch einen Film mit Jean Claude One Dumme, in dem er äh indem er sich selbst spielt

als einen abgehalfterten Schauspieler, der irgendwann verpasst hat äh ähm den Absprung zu schaffen von ähm von äh fiesen Actionfilmen. Ähm

und ähm mal was richtiges zu machen. Also die äh also.

Wenn man Jean-Claude von Johnson sieht, dann dann weint man einfach egal was für eine reudige Scheiße, der in den Achtzigern gedreht hat,

Also ähm Filme, die ähm vor Testosteron nur so platzen,

die sich fürchterlich ernst nehmen.

Die äh er ist keiner dieser Typen, die sich fürchterlich ernst nehmen. Ganz, ganz, ganz im Gegenteil. Also.

Jan:

[1:10:41] Weißt ja schon die Existenz von so einer Serie. Es ist.

Dan:

[1:10:44] Ja genau, es beweist schon die Existenz, aber wie sie dann gemacht ist und wie er sich äh wie er sich da drin macht, wie er,

äh äh wir auch keine Angst hat zu zeigen, wie er gegenüber damals den Achtzigern und frühen Neunzigern gealtert ist,

also was ja wirklich wirklich schlimm ist, ne? Der der sieht ja aus wie ein lebender Toter. Und ähm,

und stellt sich einfach dahin ähm,

nimmt jedes, aber auch wirklich jedes Klischee, das er damals erfüllt hat äh,

Dreht's auf links, dreht's wieder auf rechts, ähm nudelst dreimal durch.

Also das ist eine Offenbarung. Also äh ich wünsche mir ich könnte,

so reflektiert und so ähm abgeklärt äh mit mir und meinem Selbstbild umgehen, wie es Jean-Claude wandern in dieser Serie macht.

Jan:

[1:11:46] Okay, ja, ja, ja, also, jetzt habe ich noch ein bisschen mehr Bock drauf, also sie ist auch wirklich, ich habe das,

relativ zeitnah vor mir das anzugucken. Ähm kann sein, dass das schon sehr bald passiert. Äh ihr habt nur die erste Folge gesehen, wo er da sein,

ganz am Anfang da sein, sein äh Spagat macht und dabei scheitert.

Dan:

[1:12:09] Ja, so, ähm, ne, das ist ja,

Es ist einfach wirklich, das ist wirklich eins dieser Dinger wieder eine dieser Serien, die nur durch Streaming möglich sind und nur durch diese ähm von mir schon mehrmals bemühte Achtziger, Neunziger, Nostalgie.

Jan:

[1:12:29] Ja, ja, die Kombination es ist. Mhm.

Dan:

[1:12:32] Ähm äh also ähm vor allem, dass er sich einfach hinstellt, ähm darum halt äh mit seinem verlederten Gesicht äh.

Und quasi ein Geschäftsmodell daraus machte, dass er ein äh ein Typ ist, dessen Geschäftsmodell eigentlich hinfällig ist.

Jan:

[1:12:52] Ja

Dan:

[1:12:54] Das ist äh auf so vielen Ebenen Meter. Das ist richtig geil.

Jan:

[1:12:59] Ja, genau, äh große Klasse,

wird demnächst geguckt und das sei auch ebensonst empfohlen, an dem die Serie sowie an mir ein bisschen zu danke vielleicht vorbeigegangen ist,

Meine letzte Serie ist äh relativ frisch und ich habe sie auch wahrscheinlich echt Tage, nachdem sie rauskam ähm zufällig entdeckt und gleich mal auch so am Stück mehr oder weniger durchgeguckt und das ist Lü Per.

Lupin

https://www.netflix.com/watch/80994082?source=35

Dan:

[1:13:26] Der Meisterdieb. Ähm ich kenne tatsächlich noch die.

Halten Filme, ich kann mich nicht mehr an allzu viel erinnern und ich kann auch noch äh ähm,

äh den alten Lepar Anime, also das ist äh ist eine wahnsinnig interessante Geschichte. Es geht um einen Meisterdieb, so viel weiß ich auch ohne die Netflix-Serie auch nur eine Sekunde, die Nypflix Serie gesehen zu haben,

Ähm,

will ich mir definitiv reinziehen ähm und wenn's so gut ist, dass du es äh auch äh gewünscht hast, äh du büngst ja nicht alles.

Jan:

[1:14:04] Nee, da bin ich bisschen fehlerisch.

Dan:

[1:14:06] Ja, ja. Ähm dann ähm glaube ich ist es etwas, dass auch was für mich sein könnte.

Jan:

[1:14:12] Pastefka habe ich auch gebünische Nummer so nebenbei,

manchmal bin ich auch nicht wählerisch, es ist so ein bisschen abhängig.

Dan:

[1:14:20] Aber das geht mir doch auch eh nicht.

Jan:

[1:14:21] Also zu zu äh sei noch gesagt, also ich habe von,

Ich kannte Luca gar nicht vorher, also ich habe nur so einen Trailer gesehen und dachte so, warum nicht mal eine französische Serie gucken und habe das einfach mal so angefangen, ohne dass ich wusste, auf was ich mich da so einlasse. Ähm ja, das ist so grob,

so eine Meisterdiebgeschichte geht, das war mir das war mir dann relativ schnell klar. Ähm,

Aber das scheint ja echt so eine Art französische Antwort auf Shellock Homes zu sein, was auch irgendwie witzig ist, dass die Franzosen halt einen Dieb haben und die Engländer so ein Detektiv, aber es ist ja auch irgendwie aus einer ähnlichen Zeit, ne? Und,

Also ursprünglich und also in dieser Netflix-Serie ist er aber eigentlich nicht selber Lüpe. Er ist nur ein riesen Lepe-Fan,

die mal so ein bisschen nach äh und und

Ja, es ist aber eigentlich eine eine ziemlich gute Geschichte, die auch so ein bisschen ja äh in diese ähm sage ich mal, etwas ärmlicheren Schichten von Paris so ein bisschen reinleuchtet auch und so. Mh,

Ich glaube, das sind auch nur vier Folgen und die nächsten vier, die kommen jetzt erst irgendwann, also die andere Hälfte der Staffel oder so ähnlich,

Äh was ich ein bisschen schade fand, weil es so ein bisschen mitten in der Story aufhört, aber der Teil, den ich gesehen habe, hat mir äh gut gefallen und würde ich sagen, Unterbewertet.

Dan:

[1:15:45] Mensch, da schließe ich mich mal an und darf ähm erfreut feststellen, wir haben unsere bislang längste Folge aufgenommen.

Jan:

[1:15:53] Oha.

Dan:

[1:15:56] Und damit Prost.

Jan:

[1:15:57] Prost.